Super Jahresanschluss in Göttingen

(11.12.2016) Es war eine gelungene TTC-Reise: Zum Jahresabschluss fuhren über 20 Mitglieder nach Göttingen. Erst ging es zum Weihnachtsmarkt, anschließend wurde noch in einem Restaurant gefeiert. Die Stimmung war ausgelassen und auch das Wetter hielt und passte perfekt zu dem tollen Tag. 

Der Vorstand bedankt sich bei allen, die dabei waren!


** Kalle Simon ist Sportler des Jahres **

(11.12.2016) "Fassungslos" - das war das Erste, was Kalle Simon am Freitagabend sagte, nachdem er Augenblicke zuvor im Eschweger E-Werk zum Sportler des Jahres der Kreisstadt Eschwege ernannt wurde.Was für eine Ehre! Damit ist Simon der erste Spieler unseres Vereins, dem diese Auszeichnung verliehen wurde. Die Sportkommission um deren Vorsitzenden Berthold Diegel legten sich für Simon ob seiner herausragenden Leistungen der vergangenen Monate fest, in denen unser Bezirksoberligaspieler unter anderem 5. im Senioreneinzel bei den Deutschen Meisterschaften und Vize-DM-Sieger mit dem Bundesland Hessen wurde. Neben Simon wurde auch unsere 1. Damenmannschaft für ihren Aufstieg in die Verbandsliga geehrt.

 

Hier der Bericht der Werra-Rundschau


Ein Rückkehrer und ein neues Gesicht

Pascal Immig (Foto: Fußballkreis WMK)
Pascal Immig (Foto: Fußballkreis WMK)

(01.12.2016) Tag eins nach der Wechselfrist zur Rückrunde: Der TTC Albungen hat zwei neue Spieler dazubekommen. Herzlich willkommen!

  • Gerrit Kimpel: Mitglied des Meisterteams 2013/2014, Einzel-Vereinsmeister und stets zuverlässiger Punktesammler - das alles trifft auf Gerrit Kimpel zu, der uns vor nicht allzu langer Zeit aus beruflichen Gründen gen Jena verließ. Nun hat sich der Rechtshänder uns erneut angeschlossen und wird in jeder Hinsicht eine tolle Verstärkung unseres Clubs sein.
  • Pascal Immig: Seit zwei Jahren nicht mehr aktiv, schlug Pascal Immig in den Jahren davon für den TTV Werleshausen auf. Und das, obwohl der leidenschaftliche Fußballer sich vor allem als Schiedsrichter und mit ehrenamtlicher Tätigkeit im Fußball einen Namen machte. Nun greift Immig also wieder zum Schläger.

Große Ehre beim Kreis-Sportehrentag: Furchert ist Persönlichkeit des Jahres

(20.11.2016) Große Ehre für unseren Ehrenpräsidenten beim Sportehrentag des Werra-Meißner-Kreises in Eschwege: Siegfried Furchert wurde zur Sport-Persönlichkeit des Jahres 2016 ernannt. Eine einmalige Auszeichnung, die ihn sichtlich überraschte wie rührte. Nach 53 Jahren an der Spitze unseres Vereins gab er Ende April sein Amt ab. Siegfried führte darüberhinaus seit Jahrzehnten zahlreiche weitere Ehrenämter aus. Ausgezeichnet wurde er vom Landrat Stefan Reuß. Mit dieser Ehrung seines Lebenswerks schaffte es Siegfried sogar auf die Titelseite der Werra-Rundschau. 

 

Geehrt wurden von unserem Club bei dieser wieder einmal wunderbar organisierten Veranstaltung auch Kalle Simon (Vize-Bezirksmeister/Hessenmeister/5. Platz bei den DM/2. Platz DM der Senioren im Team) und Stefan Börner. Börner erhielt die Präsente allerdings noch für seine Auftritte im Trikot des TuS Weißenborn als Anerkennung seines Bezirksmeistertitels der Herren B-Klasse.


130 Fans sehen ein 8:8 der Spitzenklasse

(13.11.2016) „Mehr Werbung für diesen Sport geht nicht“, so der einhellige Tenor der Zuschauer, die in Albungen das vierstündige Tischtennis-Bezirksoberliga-Spitzenspiel verfolgten. Der gastgebende TTC (2.) trennte sich im Derby vor der neuen Rekordkulisse mit über 130 Zuschauern 8:8 (35:29 Sätze) mit dem SV Ermschwerd (1.). Die Stimmung und die einzelnen Spiele übertrafen alle Erwartungen, sodass selbst objektive Besucher begeistert mitfieberten und von einem herausragenden Duell sprachen.

 

Mehr zum Derby auf unserer Sonderseite: TTC Albungen - SV Ermschwerd 8:8 (12.11.2016)


Derby: Mehr Topspiel geht nicht

(09.11.2016) In drei Tagen findet es statt: das Duell der beiden ranghöchsten Tischtennis-Herrenteams des Werra-Meißner-Kreises, Albungen gegen Ermschwerd. Zugleich ist diese Partie, die am Samstag um 17 Uhr beginnt, das unangefochtene Topspiel der Bezirksoberliga. Denn der Gast aus Ermschwerd reist als Tabellenführer zum Zweiten nach Albungen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kommt vorbei!



Werra-Rundschau vom 08.11.2016
Werra-Rundschau vom 08.11.2016

Porträt über ein Club-Urgestein

(02.11.2016) Er ist eine wahre Tischtennis-Legende unseres TTC: Hermann Bartholomäus. Aber nicht nur in unserem Verein hat sich "Männe", wie er liebevoll genannt wird, hohe Verdienste erworben.  In der gestrigen Ausgabe der Werra-Rundschau ist ein Porträt über den ehrenamtlich sehr engagierten Albunger erschienen, der viele Jahre lang Ortsvorsteher des Dorfes war. 

 

Zum lesen Klick auf das Foto. 


Reifenstahl zweimal im Endspiel

(01.11.2016) Ines Reifenstahl vom Tischtennis-Verbandslgisten TTC Albungen ist in Obersuhl Vize-Bezirksmeisterin geworden. Und das gleich zweimal. Diese Erfolge waren die einzigen von heimischen Vertretern, die Konkurrenz in Obersuhl war sehr stark. In der C-Klasse zogen Ines Reifenstahl und Annika Oesterheld nach starken Vorstellungen in den Gruppen ins Halbfinale ein. Dort schaltete Reifenstahl die Topfavoritin Maier aus Vöhl aus. Oesterheld unterlag der Richelsdörferin Becker 0:3, hatte die Bronzemedaille aber sicher. Im Endspiel kam es zur Neuauflage des Gruppenspiels zwischen Reifenstahl und Becker, das die Albungerin erneut verlor. Im Doppel-Halbfinale klar gegen Becker/C. Ries (Richelsdorf) gewonnen, setzte es für Reifenstahl/Oesterheld im Endspiel gegen ein Duo aus Petersberg trotz gewonnenem ersten Satz eine 1:3-Niederlage


Gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt

(19.10.2016) Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voran: deshalb wird jetzt schon das TTC-Weihnachtsfest geplant. Am Samstag, 10. Dezember, soll es zum TTC-Jahresabschluss zum Göttinger Weihnachtsmarkt gehen. Start voraussichtlich per Zug um 16 Uhr. Der Bahnhof ist zentral gelegen, die Innenstadt nur einen kurzen Fußweg entfernt. Gegen 19 Uhr geht's dann in ein Restaurant zum gemeinsamen, gemütlichen Essen, ehe gegen 22.15 Uhr die Rückreise angetreten wird. 

 

Zur besseren Planung bitte ich um eine kurze Info an den Vorstand. 

 

Essen: Unter den Reitern Angebote und Speisekarte findet ihr das eine Auswahl. 


Kalle Simon ist deutscher Vizemeister

Werra-Rundschau-Artikel vom 18.10.2016
Werra-Rundschau-Artikel vom 18.10.2016

(16.10.2016) Zweifellos ist dies die größte Leistung, die je von einem Spieler unseres Vereins erreicht wurde: Kalle Simon hat bei den Deutschen Pokalmeisterschaften mit der Hessenauswahl die Vizemeisterschaft erreicht. Wir haben einen deutschen Vizemeister in unserem Verein! Was für eine Leistung - auch wenn es zum ganz großen Wurf nur wegen einer Haaresbreite nicht gereicht hat. Das Endspiel gegen Baden-Württemberg wurde von Hessen 3:4 verloren - Kalle spielte 1:1, besiegte einen ehemaligen Deutschen Seniorenmeister.


Simon greift nach der Goldmedaille

(13.10.2016) Große Ehre für Kalle Simon: Der Tischtennisspieler des TTC Albungen ist beim Deutschland-Pokal der Senioren 60 im Team Hessen dabei. In Seligenstadt kämpft der 61-Jährige am Wochenende um den Titel des Deutschen Pokalmeisters. In der Landesauswahl spielt er an der Seite bekannter Größen die Kay Seyffert und Werner Englisch (beide TTC Elz).

 

Für diesen Pokal schicken die Verbände traditionell stets ihre besten Spieler ins Rennen. Darunter zahlreiche ehemalige Bundesligaspieler. Deshalb ist für Simon, der seit anderthalb Jahren für Albungen in der Bezirksoberliga spielt, bereits die Kader-Nominierung ein Riesenerfolg. Und vor allem eine Belohnung für seine starken Leistungen im vergangenen Jahr. Seit seinem Wechsel vom TTC Richelsdorf in den Werra-Meißner-Kreis wurde er Hessenmeister und sorgte mit seinem fünften Platz bei den „Deutschen“ im Einzel für Furore. Nun folgt ein weiterer Höhepunkt. 


Super erster Mädchenliga-Spieltag

(25.09.2016) Viele strahlende Gesichter, tolle Ballwechsel und spannende Spiele gab es beim ersten Spieltag der neu gegründeten Mädchenliga zu sehen. Beim ersten Aufeinandertreffen der Nachwuchsteams zeigten die Talente aus dem Kreisgebiet in Albungen ihr Können, das mitunter wirklich beachtlich war. Fünf Mannschaften - gespielt wurde in 2er-Teams - waren vor Ort, eine Jungs-Formation spielte außer Konkurrenz mit. Jedes Team erhielt ein Extra-Mädchenliga-Shirt vom Kreisvorstand um Jugendwart Lukas Möckel. Dieser Wettbewerb mit Turniercharakter machte Lust auf mehr. Anfang November findet der zweite Spieltag statt. Erfolgreichstes Duo und damit der erste Tabellenführer sind übrigens Amelie Gleim und Celine Conradi von unserem TTC geworden. Auch Colleen Conradi und Marie Völker spielten richtig gut und wurden dritte. Herzlichen Glückwunsch allen Kindern zu ihren tollen Leistungen!

 

Hier alle Ergebnisse und Tabellen auf einen Blick

 


Werra-Rundschau vom 24. September 2016
Werra-Rundschau vom 24. September 2016

*** TTC-Aufkleber in zwei Farben ***

(17.09.2016) Lasst den TTC immer bei euch mitfahren - holt euch den exklusiven Auto-Aufkleber unseres Vereins!

Brandneu eingetroffen ist der Club-Sticker für das Fahrzeug-Heck, der ab sofort bei uns erhältlich ist. Und das sogar in zwei unterschiedlichen Farben. Für hellen Lack wurde das TTC-Logo komplett in schwarz produziert, für dunklen in edlem Silber. Verwendet wurde bestes Material, damit ein Verblassen und Rückstände beim Abziehen vermieden werden.


Dieser neue Merchandise-Artikel ist ein sportlich-schickes Accessoire sowie ein perfektes öffentliches Zeichen der Sympathie mit dem Verein. Für Mitglieder und Fans.  

 

Vielen Dank an Jens Schellenberger und Schellenbeger Werbung. Fotografie. Drucksachen für die hervorragende Arbeit!

  • Infos bei Rolf Wiegand und Nico Beck

Nachruf: Duwi, du warst ein mords Fürst

*** Beerdigung: Samstag, 24. September um 11 Uhr ***

(09.09.2016) Die Donnerstagabende in unserer Halle werden nicht mehr die selben sein. Unser Vereinsmitglied Uwe Kalthoff ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Der Südhesse, der 1998 nach Albungen kam und  sofort Anschluss bei unserem TTC fand, verpasste in den folgenden 18 Jahren kaum eine Trainingseinheit. Er wurde nicht nur wegen seiner spielerischen Klasse und seines großen Tischtennis-Sachverstands  eine feste Größe in unseren Teams, sondern auch wegen seiner kollegialen und freundlichen Art.

"Duwi", wie er von seinen Freunden liebevoll genannt wurde, machte gut 300 Spiele für unseren Club und feierte vor allem auf Kreisebene viele Erfolge. Triumphe und Meisterschaften waren für ihn aber nur zweitrangig. Er wollte einfach nur Tischtennis spielen. Und das in dem Verein, in dem er sich wohlfühlte und mit Leuten, die er mochte. Er schätzte das Spiel und das Drumherum in unserem Verein so sehr, dass ihm der Donnerstagabend mit der Zeit nahezu heilig wurde. Seine Material-Tests mit Noppen-Belägen werden ebenso in freudiger Erinnerung bleiben wie seine Witze und  Erzählungen aus vergangenen Zeiten. Wir werden ihn nie vergessen.

 

Um es in seinen Worten zu sagen: Uwe, du warst ein mords Fürst! 


Werra-Rundschau vom 07.09.2016
Werra-Rundschau vom 07.09.2016

Offener Brief: Dank an alle TTC-Starter

(05.09.2016) Liebe Vereinsmitglieder,

 

nur wenn Wettkämpfe - wie die Kreismeisterschaften - von vielen Spielern angenommen werden, erfüllt sich der Sinn und Zweck einer solchen Veranstaltungen. Turniere leben schließlich von den Sportlern. Bleiben die fern, wird das Angebot früher oder später aus dem Kalender verschwinden. Und das darf nicht sein. Deshalb bin ich froh, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Spielerinnen und Spieler unseres Clubs bei den Kreismeisterschaften vertreten waren. Und dazu beigetragen haben, dass ausschließlich mit Lob über die Titelkämpfe gesprochen wird. Mit 20 Starts stehen wir laut offizieller Mitteilung beim Teilnehmer-Ranking an der Spitze. Diese Zahl bedeutet wesentlich mehr als die der gewonnenen Medaillen und Pokale. 

 

Ihr alle habt dazu beigetragen, dass das Turnier ein Erfolg wurde und der Tischtennissport für positive Schlagzeilen in der Region gesorgt hat. Auch die Verantwortlichen, die rund um die Wettbewerbe Stunde um Stunde mit der Organisation zu tun hatten, blicken nun (endlich) wieder mit etwas mehr Glanz in den Augen auf die nächste Veranstaltung.  Und es wäre wünschenswert, wenn eine solche Begeisterung, wie wir sie am Wochenende erlebten, weiterhin auch auf die vereinsinternen Veranstaltungen übertragen wird. 

 

Es grüßt euch mit dem besten Dank

Nico Beck

(Vorsitzender)


Unsere Fünfte eröffnet die neue Saison

Mit Albungen V in der 3. KK gefordert: Rolf Wiegand.
Mit Albungen V in der 3. KK gefordert: Rolf Wiegand.

(06.09.2016) Zu Beginn ein Auswärtsspiel: Die Spielzeit 2016/2017 wird heute Abend von unserer fünften Herrenmannschaft eröffnet. Hier einige Zahlen zum Saisonstart unseres Vereins:

 

1 Mannschaft macht den Anfang: Heute Abend gastiert unsere Fünfte ab 20 Uhr beim TTV Neuerode IV.  Spieler der Fünften: unter anderem Wiegand, Staroszyk, Dölle, Bartholomäus, Furchert, Bentsche, Kilies, Sayk und Guicking. 

 

4 Partien finden zudem noch bis zum Sonntagabend statt:

  • 2. Damen in Langenhain (Mi., 20 Uhr)
  • 4. Albungen am Donnerstag zuhause gegen Frankenhain III (20 Uhr)
  • 1. Herren am Samstag in Heringen (17 Uhr)
  • 2. Herren am Sonntag beim TTV Eschwege (11 Uhr)

 

9 TTC-Teams starten in diesem Jahr in die Runde. Fünf Herren, zwei Damen und zwei Schüler. 

 

55 Spieler haben die Möglichkeit, in dieser Spielzeit für unseren Cub in den unterschiedlichen Mannschaften zu spielen.  

75 Vorrundenspiele stehen auf dem Programm. Ein Preis winkt demjenigen, der es schafft, jede dieser Partien live zu verfolgen ;-)


Wilhelm, Freitag und der Triple-Beck

(04.09.2016) Es war bereits eine Stunde nach Mitternacht, als Nico Beck in der Herren-A-Klasse den letzten seiner insgesamt 44 Sätze begann. Und wie im Mixed- und im Doppel-Endspiel behielt er auch im Einzel-Finale die Oberhand und gewann gegen Teamkollege und TTC-Neuzugang Stefan Börner mit 4:1. Beck feierte damit seinen ersten A-Klassen-Einzeltitel und zugleich auch das insgesamt wohl beste Turnier seiner 21-jährigen Tischtennis-Laufbahn. 

Im Doppel siegte er mit Börner 3:1 gegen die ETSVer Hopfner/Lieberknecht, an der Seite seiner Freundin Lisa Ringleb (Uengsterode) durchbrach er den Siegeszug des Duos Christa Beck/Stefan Börner im Mixed, die in den vergangenen beiden Jahren die Titel einfuhren. 

 

In der D1-Klasse trumpfte Edgar Wilhelm auf und feierte ebenfalls einen großartigen Erfolg. An der Seite des Frankenhainers Gerhard Nolte wurde er Doppel-Kreismeister. Und das in einem wahren Krimi. Nachdem die ersten vier Sätze gegen die wesentlich jüngeren Hobein/Rammenstein (Fürstenhagen/Dudenrode) nur mit je zwei Punkten Differenz gewonnen wurden, musste die Entscheidung im fünften Durchgang fallen. Nach offenem Schlagabtausch setzten sich die Routiniers dann 11:7 durch - Edgar feierte nach dem Viertelfinal-Aus gegen Tobias Prenzel (1:3) dann einen Titelgewinn und bewies einmal mehr seine Klasse. 

 

Thomas Freitag hatte an diesem Wochenende nicht nur als Kreiswart und damit als Organisator alle Hände voll zu tun, sondern griff auch selbst noch in das Spielgeschehen ein. Mit vollem Erfolg. Bei den Herren 50 gewann er gegen Uwe Pröger (Oberhone) und Klaus-Peter Brill (Herleshausen) je 3:0 und stand auf dem Treppchen ganz oben.


Schneider siegt mit neuem Schläger

Kreiswart Thomas Freitag beglückwünscht die neue Kreismeisterin Sarah Schneider.
Kreiswart Thomas Freitag beglückwünscht die neue Kreismeisterin Sarah Schneider.

(04.09.2016) Dass Sarah Schneider die A-Klasse der Damen bei den Kreismeisterschaften gewinnt, das war einerseits ob ihrer Favoritenrolle zu erwarten, andererseits aber auch recht überraschend. Denn Schneiders Voraussetzungen hätten vor dem Start eigentlich nicht ungünstiger sein können. Seit Saisonende im März hat sie nicht mehr trainiert (sie startete überhaupt erst wegen des Trainings unter Wettkampfbedingungen bei diesem Turnier) und zudem hatte sie einen komplett neuen Schläger im Gepäck. Doch das alles machte ihr nur wenig aus. Bei vier Teilnehmerinnen setzte sie sich zuerst gegen Teamkollegin Christa Beck (4:1) und gegen Bettina Stenzel (TTV Uengsterode, 4:0) durch, ehe sie gegen Lisa Ringleb (TTV Uengsterode) bereits 0:3 zurücklag. Doch da in der A-Klasse vier Satzgewinne zum Sieg benötigt werden, konnte sie das Ruder noch herumreißen und mit 11:9 im 7. Satz gewinnen und damit ihren ersten Kreismeistertitel der A-Klasse feiern. 

 

Zweite wurde Christa Beck. Sie unterlag Schneider 1:4, besiegte aber die Uengsteröderinnen Ringleb (4:2) und Stenzel (4:1) und bewies dabei stets viel Geduld und gutes taktisches Verständnis. Dritte wurde Ringleb.

 

Im Doppel setzten sich die beiden Albungerinnen ebenfalls durch. Allerdings erst im 5. Satz und das nach Rückstand kurz vor Ende der Partie. 


Conradis und Völker trumpfen auf

(04.09.2016) Gut hat sich wieder einmal der Nachwuchs des TTC Albungen bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften präsentiert. Die Conradi-Schwestern Celine und Colleen und Marie Völker haben bei den Schülerinnen A die Plätze zwei, vier und sechs belegt. Celine Conradi (2.) unterlag bei 4:1-Siegen und 12:3 Sätzen nur der späteren Siegerin Pauline Schill (5:0, 15:1) vom TV Frankenhain. 

 

Im Doppel landeten Marie Völker und Celine Conradi auf dem zweiten Platz. Sie verloren im Endspiel gegen die Frankenhainerinnen Paulina Schill und Meoli Friederich hauchdünn mit 13:15, 10:12 und 9:11. Die drei Nachwuchsspielerinnen können stolz über die gezeigten Leistungen und ihre Medaillen sein. 

 

Die Ergebnisse der Damen und Herren folgen gegen Abend. 


Bartholomäus sichert sich Bronze

Die drei TTC-Starter am Freitagabend in der E-Klasse: (von links) Horst Kilies, Hermann Bartholomäus und Manfred Bentsche
Die drei TTC-Starter am Freitagabend in der E-Klasse: (von links) Horst Kilies, Hermann Bartholomäus und Manfred Bentsche

(03.09.2016) Der erste von zwei Turniertagen bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften war ein voller Erfolg. Und das, obwohl Hermann Bartholomäus die Titelverteidigung in der E-Klasse nicht geglückt ist. Souverän setzte er sich von Runde zu Runde durch, hatte einigen Widerstand zu brechen. Im Halbfinale kam jedoch das Aus. Dennoch spielte "Männe" zum Teil richtig stark auf. Auch Manfred Bentsche und Horst Kilies lieferten gute Leistungen ab.

 

Aber nicht nur unsere Starter waren zufrieden, sondern vor allem auch der Kreisvorstand und der Ausrichter TSV Waldkappel. Denn die Resonanz war mit mehr als 80 Teilnehmern an Tag eins hervorragend, kaum ein Parkplatz war auf dem gesamten Areal am Südring zu ergattern.

 

Die Damen-C-Konkurrenz fiel aus. Annika Oesterheld nahm außer Konkurrenz bei den Herren C teil und auch sie konnte nicht nur gegen Titelverteidiger Brücher (Großalmerode) überzeugen, dem sie einen Satz abnahm. Zum Weiterkommen reichte es aber nicht. 


Kreismeisterschaften in Eschwege

(26.08.2016) In genau einer Woche ist es soweit: In Eschwege finden die Kreismeisterschaften der Damen, Herren sowie der Schüler und Jugendlichen statt. Eine Woche vor Saisonbeginn stellt diese Veranstaltung die beste Vorbereitung dar, um nicht ohne Wettkampf in die neue Punkterunde zu starten.

Die Kreismeisterschaften bieten jedem Spieler die Möglichkeit, gegen Spieler aus anderen Klassen zu spielen und sich weiterzuentwickeln. 

 

In den vergangenen Jahren war der TTC Albungen stets bei den kreisweiten Titelkämpfen stark präsent - unter anderem siegte im vergangenen Jahr Hermann Bartholomäus (Foto) in der E-Klasse. Diesen Titel will er verteidigen. Auch das Doppel Krengel/Simon, das die A-Klasse gewann, könnte einen erneuten Anlauf nehmen. 

 

Der Vorstand hofft, dass viele Spieler unseres Clubs teilnehmen und zu einem guten Gelingen der Wettkämpfe beitragen, was dem Kreisvorstand sowie dem Ausrichter Waldkappel zu gönnen ist.

 

Hier erfahrt Ihr alles über den Zeitplan und die Klasseneinteilung


Bundesliga live beim TTC Albungen

Tischtennis-Superstar: Timo Boll spielt für Borussia Düsseldorf.
Tischtennis-Superstar: Timo Boll spielt für Borussia Düsseldorf.

(29.08.2016) Auch zur neuen Spielzeit werden alle Begegnungen der Tischtennis-Bundesliga live auf unserer Website gezeigt. 

 

Unter dem Reiter "Medien" findet ihr den Punkt "Bundesiga Livestream". Ein Klick genügt, und schon könnt ihr auch an Spieltagen  Timo Boll und Co. entweder in der Konferenz aller Spiele oder ausgewählte Partien anschauen. Live, kostenlos und in HD.

 

Alles zur Bundesliga unter www.ttbl.de


VR-Cup: Albunger landen im Mittelfeld

(25.08.2016) Beim zweiten VR-Bank-Cup in Albungen waren die Startplätze erneut allesamt vergeben und es wurde wieder großer Sport gezeigt. Bester der zwölf Teilnehmer war Oleg Gafner vom TSV Ihringshausen, der ungeschlagen blieb. Hinter ihm Nico Marquardt vom TSV Frieda. Auch Thomas Freitag (4:2), Edgar Wilhelm (2:4) und Rainer Friedrich (1:5) ließen aufhorchen. 

 

Der dritte VR-Bank-Cup steht vor unmittelbar bevor: Am Mittwoch, 31. August. Nur wenige Tage vor den Kreismeisterschaften. Erneut um 19 Uhr in Albungen. Alle Plätze sind bereits vergeben.


Jetzt den Olympia-Fahnenträger wählen

(24.07.2016) Fünf Athleten sind in der Auswahl, bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeira/Brasilien die Fahne während der Eröffnungsfeier tragen zu dürfen. Darunter auch Tischtennis-Superstar Timo Boll. Damit er die deutschen Sportler in die Arena führt, muss für den ehemaligen Weltranglistenersten abgestimmt werden. Das ist Timo Boll - der Vorzeigeprofi.

 

Jetzt abstimmen! 


Materialtest und Leistungstraining: Etwas andere Vorbereitung kommt an

Ist der Schläger noch zu retten? Das hat Ehrenpräsident Siegfried Furchert (l.) Markus Friedrich gefragt. Nach Jahrzehnten auf dem Holz weigert sich der Belag, vollständig abzugehen.
Ist der Schläger noch zu retten? Das hat Ehrenpräsident Siegfried Furchert (l.) Markus Friedrich gefragt. Nach Jahrzehnten auf dem Holz weigert sich der Belag, vollständig abzugehen.

(16.07.2016) Mit zwei außergewöhnlichen Veranstaltungen hat der TTC Albungen versucht, seinen Mitgliedern eine etwas andere Vorbereitung auf die neue Saison anzubieten. Eine bessere. Und diese sowohl das Leistungstraining (Test folgt) als auch der Materialtest wurden gut angenommen und zu einem vollen Erfolg.

 

Der Materialtest: Tischtennis-Experte Markus Friedrich vom Tischtennis-Fachgeschäft Tischtennis Pur in Göttingen - unser Kooperationspartner - hatte mehrere Kisten voller Beläge und Hölzer dabei, um die Albunger neues Material testen zu lassen. Sinn und Zweck der Veranstaltung war, den schier undurchschaubaren Material-Dschungel etwas zu durchblicken, mal andere Produkte kennenzulernen und im Idealfall den perfekten Schläger für das eigene  Spiel zu finden. Friedrich nahm sich Zeit, jeden einzelnen Teilnehmer individuell zu beraten. Eine klasse Veranstaltung, die jedem Spieler weiterhalf und sich hoffentlich auf eine erfolgreiche Spielzeit 2016/2017 auswirken wird. Danke, Markus Friedrich und Tischtennis Pur!


Neue Coaching-Regeln seit 1. Juli

(08.07.2016) Regeländerungen sind im Tischtennis nichts Neues. Und nun sind weitere Änderung vollzogen worden. Seit 1. Juli gelten national neue Coaching-Handlungsweisen während des Spiels:

  • Alle Personen auf der Mannschaftsbank sind berechtigt, optische und verbale Hinweise zwischen Ballwechseln in jedem Satz zu geben (Coaching während des Spiels ist also erlaunt!)
  • Alle Personen auf der Mannschaftsbank sind berechtigt, in den Satzpausen zu beraten 
  • Nicht erlaubt ist, dass Personen auf der Mannschaftsbank Hinweise während eines Ballwechsels geben
  • Nicht erlaubt ist ebenfalls, dass der Spieler zwischen Ballwechseln einen Dialog mit seinen "Beratern" führt (er darf also nicht auf die Hinweise antworten)

Vaterfreuden bei Johannes Arend

(28.06.2016) Johannes Arend ist zum ersten Mal Vater geworden. Unser langjähriger Spieler der zweiten und dritten Herremannschaft war sehr stolz, als heute sein kleines Mädchen das Licht der Welt erblickte.  Und hierzu gratuliert ihm und seiner Lebensgefährtin der TTC Albungen ganz herzlich!


Boll und Ovtcharov in Fulda

Quelle: Tischtennis-Bundesliga (TTBL)
Quelle: Tischtennis-Bundesliga (TTBL)

(28.06.2016) Mit dem TTBL ALLSTAR DAY am 23. Juli in der Esperantohalle in Fulda soll das Jubiläum 50 Jahre Bundesliga gebührend gefeiert werden. Im Olympia-Modus stehen sich die Nationalteams von Deutschland und Österreich gegenüber. Mit dabei sind Stars wie  Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Stefan Fegerl oder Daniel Habesohn.

 

Tickets für den Liebherr TTBL ALLSTAR DAY gibt es bereits ab 10 € (ermäßigt 9 €), für Gruppen und Vereine sogar zum Sonderpreis von 8,90 € ab 10 Tickets. 

 

ONLINE-TICKETSHOP

Oder einfch per Telefon bestellen, die Karten kommen per Post ins Haus!

0180 60 50 400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)


Neun Teams starten in die Saison 16/17

Neuer Kapitän der "Fünften": Manfred Bentsche
Neuer Kapitän der "Fünften": Manfred Bentsche

(23.06.2016) Der TTC Albungen schickt neun Mannschaften in die Saison 2016/2017 - eine super Bilanz! Fünf Herren- und je zwei Damen- sowie Schülermanns sorgen dafür, dass der TTC auch in dieser Saison der aktivste Verein des Werra-Meißner-Kreises ist.

 

Alle Aufstellungen sowie die Ligaeinteilungen findet Ihr unter dem Reiter "Saison 16/17"

 

Direktlink: Damen - Herren - Jugend


2. Herren steigen in die Bezirksliga auf

Nummer 1 der zweiten Mannschaft: Tino Görke
Nummer 1 der zweiten Mannschaft: Tino Görke

(17.6.2016) Die Hammer-Nachrichten reißen nicht ab: Unsere zweite Herrenmannschaft spielt künftig in der Bezirksliga! Dem letztjährigen Tabellendritten der Bezirksklasse wurde die Option geboten, womöglich in der neuen Saison Bezirksliga zu spielen. Diese wurde vom Team angenommen - und vom Verband nun nach der offiziellen Ligaeinteilung bestätigt. Somit ist es amtlich, dass in Albungen die ersten beiden Herrenteams in den jeweils höchsten Spielklassen der Region spielen. Und natürlich zählen unsere Damen nach dem Aufstieg in die Verbandsliga ebenfalls zum Besten, was der Kreis im Damentischtennis zu bieten hat. 

Mehr zur kommenden Saison lest Ihr in Kürze auf dieser Seite.


Vier Spieler fehlen dem TTC

Johannes Arend (links) und Finn Seifert.
Johannes Arend (links) und Finn Seifert.

(04.06.2016)Einen Abgang mussten wir in dieser Werchselperiode zwar wieder nicht hinnehmen, dennoch werden dem Vernehmen nach vier Spieler nicht für die Spielzeit 2016/2017 zur Verfügung stehen. 

 

Johannes Arend lebt in Sachsen-Anhalt und wird nach über zehn Jahren künftig nicht mehr zu den Spielen anreisen. Ihm ist hoch anzurechnen, dass er viele Jahre lang bei nahezu keinem Spiel fehlte, immer zuverlässig war. In den vergangene beiden Saisons feierte er zwei Meisterschaften.

Finn Seifert und Maxi Dölle stehen aus beruflichen Gründen wohl nicht zur Verfügung, unser Sportwart Jürgen Schuppner wird vorerst pausieren.  

 

Alle Spieler werden dem TTC weiter eng verbunden zu bleiben. Danke dafür!


Klickzahlen steigen stetig an

(02.06.2016) Erfreuliche Nachrichten aus dem Netz: Die Zugriffszahlen bei unserer Homepage und der Facebook-Seite steigen stetig an. Unsere Inhalte erfreuen sich immer größer werdendem Interesse. Ständig werden neue Bestmarken gesetzt. Rund 1000 eindeutige Seitenaufrufe wurden beispielsweise an dem Tag registriert, als der Wechsel von Stefan Börner Ende April exklusiv auf unserer Seite veröffentlicht wurde. Mit einem einzigen Artikel wurde bisher noch nie ein höherer Wert gemessen. Auch auf Facebook ist der Börner-Coup führend: Die erste Info über den "Transfer-Hammer" erreichte fast 5000 Menschen. 

 

Seit der Neugestaltung dieser Seite im August 2015 schauen über 1000 Besucher pro Monat vorbei. Tendenz stark ansteigend, denn der Start im vergangenen Jahr lief eher schleppend. Die letzten Monate hingegen wurden immer besser. 

 

Gut 2500-mal wurden Benutzer über die Suchmaschine Google auf unsere Webiste geführt.

 

Bei Facebook sind es vor allem die Highlights, die für Aufsehen sorgen. Sämtliche Videos kommen gut an, die Deutschen Meisterschaften der 1. Damen in 2015 und von Kalle Simon im Mai erreichten gut 3000 Menschen, die Info über die drei Neuzugänge waren noch erfolgreicher.


Verstärkung für die Herrenteams

Mario Hoßbach
Mario Hoßbach
André Ludwig
André Ludwig

(28.05.2016) Kurz vor der Wechselfrist haben sich zwei Spieler dem TTC Albungen angeschlossen: Mario Hoßbach kommt vom Bezirksoberigisten TuS Weißenborn, André Ludwig vom TTV Neuerode aus der Bezirksklasse. Herzlichen willkommen beim TTC Albungen! 

 

  • Mario Hoßbach: Er spielte schon in der Hessenliga und war im vergangenen Jahr mit der beste Spieler an Brett 5+6 in der Bezirksoberliga: Mario Hoßbach. Er war schon hochklassig beim SV Reichensachsen und insbesondere beim TTV 79 Eschwege aktiv, schlug in den vergangenen Jahren aber für seinen Heimatverein TuS Weißenborn auf. Und bei diesem war er stets eine Stütze und verhalf dem TuS mit starken Leistungen in der abgelaufenen Spielzeit zum dritten Tabellenplatz. 
    Hoßbach wird in der 1. Herrenmannschaft spielen. 
  • André Ludwig: Acht Jahre lang spielte Ludwig zuletzt beim TTV Neuerode, hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg des Klubs aus der Kreisliga in die Bezirksklasse und bis zu dieser Saison hielt sich das Team auch in dieser Liga. Er spielte fast immer im ersten Paarkreuz und zeigte auch bei Turnieren, dass er mit seinem Angriffspiel jeden Gegner vor Probleme stellen kann. Ludwig, der zuvor einige Spielzeiten beim TTV 79 Eschwege aktiv war, wird in der 2. Herrenmannschaft aufgestellt. 

Beläge: Profi-Beratung am 7. Juli

(28.05.2016) Mit welchem Schläger man noch besser wird, das kann am Donnerstag, 7. Juli ab 19.30 Uhr, bei uns in der Halle getestet werden. Dann findet ein professioneller Material-Test statt. Markus Friedrich, Mitarbeiter beim Tischtennis-Fachhandel TT-Pur in Göttingen, ist ein absoluter Experte auf diesem Fachgebiet und wird mit zahlreichen Belägen und Hölzern vorbeikommen, mit denen dann trainiert werden kann. Selbstverständlich gibt der Profi auch Tipps zur Spielweise, berät und informiert. 

TT-Pur: www.tischtennis.biz


Platz fünf ein Riesenerfolg

Sieger und Fünfter: Topfavorit Manfred Nieswand, der die Ü60 gewann, mit Kalle Simon.
Sieger und Fünfter: Topfavorit Manfred Nieswand, der die Ü60 gewann, mit Kalle Simon.

(17.05.2016) Der 61-jährige Kalle Simon hat bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Tischtennis eine fantastische Leistung gezeigt und war der beste Nordhesse.

Erst im Viertelfinale der Ü-60-Klasse kam das Aus im fünften Satz – Simon verpasste nur hauchdünn den Einzug ins Halbfinale und damit auch die Bronzemedaille. 

 

Nach zuvor bärenstarken Leistungen trumpfte Kalle Simon auch im Viertelfinale groß auf. Gegen seinen westfälischen Gegner Reinhard Rothe, der in der höchsten Landesklasse spielt und fast 1900 TTR-Punkte hat, zeigte er ein Riesenspiel, verlor aber knapp 2:3. „Es ist bitter, so nah an einer Medaille dran zu sein und dann so knapp zu verlieren. So brutal kann Tischtennis sein.“

 

Dennoch spielte der Altmeister in den vergangenen beiden Turniertagen wie von einem anderen Stern, waren sich die mitgereisten TTC-Anhänger einig. In der Gruppe gewann er zwei von drei Spielen und wurde Gruppenzweiter. Trotz dieser schwerer Ausgangslage als Gruppenzweiter in der K.o.-Phase gegen Bayerns Nummer eins Paul Beisler und den amtierenden Mannschaftsmeister Waldemar Zwick aus Westfalen gewann er beide Spiele 3:2 und 3:1 und qualifizierte sich  für das Viertelfinale am Pfingstmontag.


Kalle Simon bei den "Deutschen"

(12.05.2016) Ein Albunger kämpft um den Titel des Deutschen Meisters! Karl Simon schlägt ab Samstag 12.30 Uhr bei den Seniorenmeisterschaften in Kassel auf. Der amtierende Hessenmeister im Doppel hat nun die große Chance, den größten Erfolg seiner nunmehr 50 Jahre langen Laufbahn zu erzielen (siehe Text unten). 

 

Der Vorstand hofft, dass möglichst viele Mitglieder den 61-Jährigen unterstützen werden. Denn es ist äußerst selten, dass eine Deutsche Meisterschaft in der direkten Nachbarschaft ausgetragen wird. Und dass dann auch noch ein Albunger dabei ist. Also los, auf nach Kassel! 



Nach 53 Jahren ist Schluss: Siegfried Furchert gibt den TTC-Vorsitz ab

Ernennung zum Ehrenvorsitzenden: Nico Beck (links) ehrt Siegfried Furchert.
Ernennung zum Ehrenvorsitzenden: Nico Beck (links) ehrt Siegfried Furchert.

(30.04.2016) Eine unfassbare Äre ist gestern Abend zu Ende gegangen: Siegfried Furchert hat nach 53 Jahren an der Spitze des TTC Albungen sein Amt abgegeben. Bei der Jahreshauptversammlung, an der über 40 Mitglieder teilnahmen, wurde Nico Beck zu Furcherts Nachfolger gewählt. Siegfried Furchert ist wurde zum ersten Ehrenvorsitzenden des TTC Albungen ernannt.

 

Würdiger Abschied

Stehende Ovationen und tosender Beifall ließen Siegfried Furchert nach der letzten Würdigung seiner schier unvergleichlichen Amtszeit ganz verlegen in die Runde schauen. Kein Wunder, denn die Mitglieder des TTC Albungen bescherten ihrem "Boss" einen würdigen Abschied. 

In den gut dreieinhalb Stunden - es war klar, dass diese außergewöhnliche Sitzung lang dauern würde - stand Furchert selbstverständlich im Mittelpunkt. Die Laudatoren Thomas Freitag (Kreiswart des Tischtenniskreises Werra-Meißner), Berthold Diegel (Vorsitzender der Sportkommission Eschwege) und Nico Beck vom TTC würdigten die Verdienste von Siegfried für den Verein, den er ein Jahr nach der Gründung übernahm. Vereinsmitglied Uwe Schindewolf komponierte ein Lied zu Ehren des Vorsitzenden und sang es zum Ende der Veranstaltung.

 

Einzigartiger Einsatz

Siegfried Furchert war über ein halbes Jahrhundert der starke Mann im Klub und machte sich während dieser Zeit immer für die Jugend und vor allem auch für die Damenteams stark, behielt stets das Wohl des gesamten Vereins im Blick und leistete in vielerlei Hinsicht vorbildlichen Einsatz.

 

 

Ohne Siegfried Furchert wäre der TTC Albungen nicht der großartige Verein, der er heute ist.

Vielen Dank für alles!


Stefan Börner wechselt zum TTC!

Künftig im schwarz-roten Trikot: Stefan Börner.
Künftig im schwarz-roten Trikot: Stefan Börner.

(25.04.2016)  Das ist ein absoluter Transfer-Hammer: Der beste Spieler des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Börner, wechselt  zur kommenden Saison zum TTC Albungen. Damit verlässt der 34-Jährige seinen Heimatklub TuS Weißenborn nach gut 20 mitunter sehr erfolgreichen Jahren. Zweifellos geht dieser Coup in die Analen des TTC ein, denn mit Börner schließt sich einer der prominentesten Namen des gesamten Bezirks dem Klub am Fuße des Fürstensteins an. 

 

Der Bezirksoberliga-Spitzenspieler dominiert seit gut einem Jahrzehnt die heimische Tischtenniszene und landete im vergangenen Jahr mit dem Einzeltitel der Bezirksmeisterschaften-B-Klasse den größten Erfolg seiner Karriere. Die vergangene Bezirksoberliga-Saison schloss der Spitzenmann mit 37:10-Siegen ab und spielte hinter Dusan Snasel (Heringen) die zweitbeste Bilanz aller Spieler. In der Vergangenheit trainierte Börner ab und zu in Albungen und ist wohl jedem Spieler des Vereins gut bekannt. 

 

Der TTC Albungen freut sich sehr darüber, dass sich Stefan dem Klub anschließt! 


Saison jetzt komplett beendet

(24.04.2016) Nun haben auch die beiden hochklassigsten Herrenteams des TTC Albungen die Saison beendet. Und wie!  Die beiden Mannschaften, die im vergangenen Jahr jeweils Meister wurden, fanden sich in neuer Spielklasse hervorragend zurecht und erzielten glänzende Platzierungen im vorderen Drittel.

  • 1. Herren: Der 9:6-Krimi beim Tabellenzweiten Altenbrunslar-Wolfershausen machte den TTC Lüdersdorf noch vor ihrem Spiel in Weißenborn vorzeitig zum Meister. Mit 14 Siegen und 32:16 Punkten in der Bezirksoberoiga spielte die Mannschaft von Kapitän Tobias Nießner eine super Runde in der kreisweit höchsten Herren-Spielklasse.
  • 2. Herren: Der 9:7-Erfolg ohne drei Stammspieler war hart erarbeitet und wurde nicht nur mit zwei Punkten, sondern auch dem Sprung auf Platz drei in der Bezirksklasse belohnt. Und das ist ein außerordentlich guter Erfolg des letztjährigen Kreisliga-Meisters.

Eine sensationelle Saison, die ohne die Unterstützung der Fans so nie möglich gewesen wäre:  Die 1. Herrenmannschaft mit (von links) Maik Krengel, Philipp Pudörius, Tino Görke, Karl Simon, Nico Beck und Tobias Nießner danken den Fans. Es fehlt Timo Beck!
Eine sensationelle Saison, die ohne die Unterstützung der Fans so nie möglich gewesen wäre: Die 1. Herrenmannschaft mit (von links) Maik Krengel, Philipp Pudörius, Tino Görke, Karl Simon, Nico Beck und Tobias Nießner danken den Fans. Es fehlt Timo Beck!

Danke an die besten Fans - danke für dieses Sahne-Jahr!

(17.04.2016) Rund 60 Zuschauer besuchten in dieser Saison im Durchschnitt die Heimspiele des BOL-Herrenteams, die Spiele der ersten Damenmannschaft wurden regelmäßig von gut 25 Fans verfolgt. Dies sind Werte, die im gesamten Bezirk nahezu einmalig sind. Und dank dieser Unterstützung erzielten beide Teams hervorragende Ergebnisse. Dafür danken wir allen Besuchern!

 

Doch vor allem ist es die Stimmung, die Gegner schwärmen, aber auch verzweifeln lässt, die aber immer für Bewunderung sorgt. Denn dass es die Albunger schafften, die Stille, die im Gros aller Sporthallen herrscht, durch positive Begeisterung  und oftmals eine Hexenkessel-Atmosphäre zu ersetzen, das dürfte als eine der größten Leistung des Vereins angesehen werden. Und ist in auf Bezirksebene in dieser Form Tischtennis-Deutschland eine Seltenheit. Das sah auch das größte TT-Portal deutschalnds so und erwähnte uns in einem Artikel über das Fan-Aufkommen im Amateursport. 

 

Dass in diesem Verein so viel Leben herrscht, dass immer wieder auch Laien vom Tischtennis-Fieber angesteckt werden und dass Heimspiele wirklich Heimspiele sind, darauf ist der Klub stolz.

 

Danke an alle, die dazu beigetragen haben - danke für diese unvergessliche Saison!


4. PLatz ist gutes Resultat

(16.04.2016) Timo Herold hat bei der Kreisendrangliste in Eschwege den vierten Platz belegt. Unterlag er den höher eingestuften Weißenbörner Bezirksoberligaspielen Stefan Börner, Patrick Börner und Dirk Hohmann klar, setzte er sich aber gegen die Bezirksklassenspieler Michael und Joachim Jung vom TTV Neuerode durch und zeigte eine starke Leistung. 

• Die Platzierungen: 1. S. Börner (Weißenborn) 5:0, 2. Hohmann (Weißenborn) 4:1, 3. P. Börner 3:2, 4. Herold (Albungen) 2:3, 5. J. Jung (Neuerode) 1:4, 6. M. Jung (Neuerode) 0:5.

• Alle Spiele: Herold-Hohmann 0:3, S. Börner-P. Börner 3:0, M. Jung-J. Jung 2:3, S. Börner-J. Jung 3:0, Herold-M. Jung 3:1, P. Börner-Hohmann 1:3, J. Jung-Herold 2:3, Hohmann-S. Börner 1:3, P. Börner-J. Jung 3:0, Hohmann-M. Jung 3:0, Herold-S. Börner 0:3, Herold-Hohmann 0:3, M. Jung-P. Börner 0:3, J. Jung-Hohmann 0:3.


Herold bei der Endrangliste

Kämpft um gute Platzierung: Timo Herold.
Kämpft um gute Platzierung: Timo Herold.

(14.04.2016) Mit dem Sieg wird es für unseren Bezirksklassen-Spitzenspieler Timo Herold bei der Kreisendrangliste am Samstag, 14 Uhr in der OG-Halle in Eschwege, wohl schwer. Denn die Konkurrenz  ist mit Stefan Börner und Dirk Hohmann vom Bezirksoberligisten TuS Weißenborn mitunter gewaltig. Doch Herold, der sich souverän für die Endrunde dieses vermeintlichen Königsturniers qualifizierte, wird jede sich bietende Chance nutzen, um im Modus "Jeder-gegen-jeden" einen Sieg nach dem anderen zu erzielen. Viel Erfolg!


Versammlung am 29. April

(08.04.2016) In drei Wochen findet die Jahreshauptversammlung ab 19.30 Uhr im DGH statt. Wie bereits angekündigt, findet Ihr im Anhang die offizielle Einladung und Tagesordnung. Anträge an die Versammlung sind bis 15. April an die Versammlung zu richten. 

 

An diesem Abend sind einige Überraschungen zu erwarten, weshalb um zahlreiches Erscheinen gebeten wird.

Download
Tagesordnung der JHV 2016
TTC 1962 Albungen e.V..pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.9 KB

Wird der Titel verteidigt?

(08.04.2016) Mit dem Hessenpokal ab zur Deutschen Meisterschaft: So verlief der Weg der Tischtennis-Damen des TTC Albungen im vergangenen Jahr. Und diesen wollen sie nun noch mal gehen. Doch bevor an die „Deutschen“ in Dinklage gedacht werden kann, muss erst einmal der Landestitel eingefahren werden. Um den spielt der Meister der Bezirksoberliga heute.

Zu den vier besten Teams Hessens zählen neben Albungen auch die TTG Vogelsberg, der TuS Nordenstadt und die TGS Hausen. Im einfachen K.o.-System geht es dann um den Turniersieg. 


Abschluss am Samstag, 23. April

(05.04.2016) Eine wieder einmal sensationelle Spielzeit unseres Vereins neigt sich dem Ende zu - und natürlich wird dieses so erfolgreiche Jahr erneut ordentlich gefeiert. Hierzu sind alle Mitglieder, vor allem aber auch Fans und Freunde am Samstag, 23.04.16 um 20 Uhr eingeladen. Der Abschluss findet in Albugnen im WerraSide-Inn (Albunger Pub) statt, da die Halle belegt ist. Getränke sind selbst zu bezahlen, Essen wird geliefert (Pizza).  Selbstverständlich wird aber auch der Verein eine bestimmte Summe für die Feier spenden.

 

 

Bitte die Zu- oder Absage bis spätestens 15.04.16 an: Nico Beck (0170 1812968, nicola.beck@web.de) oder Rolf Wiegand: 05652 2752


Info-Kasten in neuem Glanz

(29.03.2016) Der Informationskasten im Dorf erstrahlt im neuen Glanz: Vereinsmitglied Jens Schellenberger hat dem in die Jahre gekommenen Kasten in der Albunger Kirchstraße einen neuen Anstrich verliehen. Dabei setzte er insbesondere in Sachen Modernität ein deutliches Zeichen. Über der in den Vereinsfarben schwarz und rot gehaltenen Info-Box rangt nun in ansprechender Optik der Name unseres Klubs, das Logo sowie im Hintergrund ein gut sichtbares Tischtennisnetz samt Tisch. Natürlich durfte auch der allseits bekannte Ausruf "TTC olé", von den Mannschaften als Begrüßungsspruch genutzt, nicht fehlen. In dem Kasten wird in unregelmäßigen Abständen über aktuelle Ereignisse, Vereinsveranstaltungen und Termine informiert.


Besuch in der Brauerei

(25.03.2016) Der TTC Albungen hat die Eschweger Klosterbrauerei besichtigt und hinter die Kulissen der einzigen Brauerei der Region geschaut. Zahlreiche Mitglieder unseres Vereins wurden von Klosterbruder Harry - langjähriger Redakteur der Werra-Rundschau - durch die historischen Gebäude geführt. Hierbei wurde die Geschichte der Brauerei erzählt und über sämtliche Vorgänge der Bier-Produktion berichtet. Höhepunkt der Erlebnis-Besichtigung war die Verkostung im Anschluss. In der Kloster-Kapelle wurden regionale Köstlichkeiten aufgetischt - und selbstverständlich durfte dabei auch zapffrisches Eschweger Pils nicht fehlen. Es wurde angestoßen, gesungen und ein insgesamt sehr ereignisreicher Nachmittag erlebt, der allen Mitgliedern viel Spaß machte. Thomas Freitag hatte die Planung der Veranstaltung übernommen.


Frohe Ostern

(24.03.2016) Frohe Osterfeiertage wünscht der Vorstand des TTC Albungen seinen Mitgliedern, Freunden und Bekannten. 

Diese freien Tage dienen ideal zur Erholung, nachdem in den vergangenen Wochen zahlreiche Serienspiele bestritten wurden. Doch die Teams, die ihre Saison noch nicht beendet haben, können nun durchschnaufen und neue Kraft für den Endspurt tanken.

Allen ein schönes Osterfest!  


Auch im Feiern meisterlich

Aufstieg in die Verbandsliga: (von links) Sarah Schneider, Ines Reifenstahl, Nele Freitag, Annika Oesterheld, Christa Beck und Martina Becker.
Aufstieg in die Verbandsliga: (von links) Sarah Schneider, Ines Reifenstahl, Nele Freitag, Annika Oesterheld, Christa Beck und Martina Becker.

(23.03.2016) Zwei Meister stehen fest und haben ihre Spitzenpositionen gut gefeiert: Die 1. Damenmannschaft siegte in ihrem vorerst letzten Bezirksoberliga-Spiel zuhause mit 8:5 gegen Niestetal IV, die 3. Herrenmannschaft ließ am Montagabend Krauthausen beim 9:0 keine Chance.

 

Im Anschluss an das Damen-Spiel führte Andreas Kimpel einen eigens produzierten Film über das Gütersloh-Abenteuer der Damen vor, als bei den Deutschen Pokalmeisterschaften Sensationelles erreicht wurde - der 5. Platz in der B-Klasse. Unsere Damen präsentierten sich direkt nach ihrem Spiel in Meistersirts und wie die 3. Herrenmannschaft wurde auch bei ihnen noch lange die Meisterschaft gefeiert. Weitere Bilder der Feier folgen!


Vormerken: JHV am 29. April

(22.03.2016)  Diesen Termin sollte sich jedes Vereinsmitglied fett im Kalender anstreichen: Am Freitag, 29. April, findet ab 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung im DGH statt. Und die wird es in sich haben. So wird der neue Vorstand gewählt, bei dem sich womöglich wichtige Veränderungen ergeben werden. Deshalb erwartet der Vorstand eine rege Teilnahme  der Mitglieder. Des Weiteren wird es  neben Ehrungen und dem Rückblick auf ein erneut herausragendes Jahr unseres Vereins auch zu einigen Überraschungen kommen. 

 

Anträge an die Versammlung sind bis 15. April an den Vorstand zu richten.

 

Die offizielle Einladung samt Tagesordnung wird in Kürze verteilt.


Uns gibt es nun auch als APP!

(19.03.2016) (19.03.2016)  Mit einem Klick sehen, was sich in der Welt des TTC Albungen ereignet: Mit unserer kostenlosen Smartphone-App seid Ihr noch näher an unserem Verein dran, noch besser und vor allem noch schneller informiert.

 

Es dauert nur wenige Sekunden, bis dieser exklusive Informations-Service unseres Vereins auf dem Handy installiert ist. Und das solltet Ihr alle tun – die Vorteile sind eindeutig!

 

 

Was sind die Vorteile dieser App?

  1. Keine unnötigen Klicks mehr: Ihr müsst weder googlen, noch eine keine www-Internetadresse eingeben - die übersichtlich und kompakt zusammengefassten Infos sind sofort nach dem Klick auf die App zu sehen
  2. Nichts mehr verpassen: Mit der automatischen Push-Funktion werdet Ihr sofort per Kurznachricht informiert, wenn es etwas Neues gibt. Was ihr dafür tun müsst? Gar nichts! Die Suche nach Infos wird künftig überflüssig. Denn die kommen ganz automatisch direkt auf Euer Handy. Direkt zu Euch.

  3. Die Installation ist kinderleicht: In Sekundenschnelle ist die App heruntergeladen und installiert sich dann von ganz allein

 

Wie funktioniert das Herunterladen?

 
Apple-Geräte (i-Phones und i-Pads): Im App-Store nach "ttc 1962 albungen" suchen. Auf „Laden“ klicken – fertig!

 

Android-Handys und Tablets (Samsung, …): Mit dem Handy auf diesen Link klicken https://chayns.net/70269-17048/app und bei dem neu öffnenden Fenster auf "Laden" oder "installieren" klicken – fertig!


Karl Simon mit drei Medaillen

Kalle Simon hat bei den Hessischen Meisterschaften im Gießener Raum drei Medaillen geholt. Im Doppel mit Harald krones vom ttv eschwege siegte er im Endspiel 3:2, im Mixed wurde er Zweiter, im Einzel Dritter. 

Jetzt ist er bei den Deutschen Meisterschaften an Pfingsten in Kassel dabei.

 

Sagenhafte Leistung!

 



Big-point für Titelgewinn

Super Leistung: (von links) Axel Bartnik, Rainer Friedrich, Jürgen Schuppner, Uwe Schindewolf, Johannes Arend und Finn Seifert. Auf dem Foto fehlt die unbesiegte Annika Oesterheld.
Super Leistung: (von links) Axel Bartnik, Rainer Friedrich, Jürgen Schuppner, Uwe Schindewolf, Johannes Arend und Finn Seifert. Auf dem Foto fehlt die unbesiegte Annika Oesterheld.

(09.03.2016) Das war ein riesiger Schritt in Richtung Meisterschaft: In einem hochklassigen Tischtennisspiel hat sich unsere dritte Herrenmannschaft im Topspiel der 1. Kreisklasse am Dienstagabend mit 9:4 gegen den Tabellenzweiten TSV Aue durchgesetzt. Albungen bleibt damit zwei Spieltage vor Schluss auf Titelkurs. 

In den letzten beiden Partien trifft die Dritte auf Wichmannshausen (18.03. - auswärts) und am Dienstag, 22. März, ab 20.15 Uhr in eigener Halle auf den TTV Krauthausen.

 

Hier alle Infos: So ist die Lage in der Liga


Jugend gewinnt erstes Spiel

(04.02.2016)  Mit ihrem ersten Saisonsieg hat sich unser junges Team der weiblichen Jugend für das Training der vergangenen Wochen und Monate belohnt. Wer fleißig ist, der wird früher oder später auch Erfolge feiern - und ein erster wurde jetzt in der Kreisliga gefeiert. Unsere Mädchen-Mannschaft ist die mit Abstand jüngste in der Kreisliga und spielt zudem in der männlichen Jugend, was eine weitere Schwierigkeit darstellt. Dennoch präsentieren sich unsere Mädchen gut am Ball und haben nun auch nach ersten Satz- und Spielgewinnen eine ganze Partie für sich entschieden. Gratulation und weiter so!

Geburtstage

 

März: 1.3. Martina Krengel (32), 3.3. Axel Bartnik (60), 3.3. Alena Lange (18), 5.3. Kalle Simon (63), 8.3. Pascal Immig (27), 15.3. Bernd Großmann (51), 16.3. Johannes Deiters (7), 18.3. Erik Pritzkow (5), 22.3. Philipp Pudörius (36), 26.3. Carsten Bartnik (30), 26.3. Peter Just (73), 30.3. Sebastian Friedrich (38).

 

April: 5.4. Manfred Bentsche (57), 9.4. Horst Paulick (61), 14.4. Colleen Conradi (13), 26.4. André Mäder (45), 28.4. Gerdi Baumgard (78), 28.4. Stefan Just (44), 29.4. Werner Oppermann (75), 30.4. Günter Schreiber (71).