Alles zum Jahr 2017


Neues Produkt: Die exklusive TTC-Tasse ist da!


(19.12.2017) Ob als Geschenk oder für die eigene Verwendung: Die exklusive TTC-Tasse gehört in jeden Küchenschrank! Praktisch, modisch, stilvoll - und das alles im Design unseres Vereins. Besser gehts nicht! Da schmeckt der Kaffee gleich noch besser 😊

 

Wieder einmal herausragende Arbeit von schellenberger werbung fotografie drucksachen! Vielen Dank für die Mühe, die Gestaltung, die Lieferung. Einfach klasse! 

 

Die Auflage ist limitiert. Deshalb jetzt sofort zugreifen - für eine Spende von zehn Euro gehört sie euch 😊Bestellung beim Vorsitzenden Nico Beck (nicola.beck@web.de).  

 


Titelkämpfe und Neujahrsempfang

Vereinsmeister 2017: (von links) Christa Beck, Nico Beck, Kalle Simon, Johannes Arend und Wolfgang Stöber.
Vereinsmeister 2017: (von links) Christa Beck, Nico Beck, Kalle Simon, Johannes Arend und Wolfgang Stöber.

(14.12.2017) Nach der Weihnachtspause geht es im neuen Jahr gleich richtig los. Denn das Jahr 2018 beginnt mit zwei Höhepunkten:  den Vereinsmeisterschaften und dem Neujahrsempfang. Beides findet am Samstag, 6. Januar, statt.

 

Vereinsmeisterschaften (13.30 Uhr): Nico Beck und Johannes Arend sind die Gejagten der kommenden Wettkämpfe. Erstmals seit Jahren wurden die Titelkämpfe aurgund der guten Resonanz in A-Klasse und B-Klasse ausgetragen. Beck besiegte Simon im Endspiel der A, Arend setzte sich gegen Wolfgang Stöber durch. Im Doppel siegten Christa Beck/Nico Beck. Über Modus, Form und Zeitplan wird je nach Teilnehmerzahl entschiede. Eines ist aber klar: Das Turnier wird - wie in den vergangenen Jahren -  wieder super! Also kommt vorbei!

 

Neujahrsempfang (19 Uhr): Im DGH wird ein hoffentlich gesundes und erfreuliches Jahr gemütlich eingeläutet. Neben Essen und Trinken wird es auch ein lockeres Programm geben. Einladungen wurden bereits verschickt. 


Frohe Festtage und einen guten Rutsch

(11.12.2017) Eine frohe, besinnliche und vor allem gesunde Weihnachtszeit wünscht euch, allen Mitgliedern, Sponsoren, Unterstützern und Freunden des TTC 1962 Albungen, der Vorstand. 

 

Wir hoffen, dass ihr alle gut in das neue Jahr startet und weiterhin mit viel Freude beim Tischtennissport bleibt.

 

Allen eine schöne Zeit!


Erzielte während der Hinrunde seinen 1000. EInzelsieg für den TTC: Hermann Bartholomäus.
Erzielte während der Hinrunde seinen 1000. EInzelsieg für den TTC: Hermann Bartholomäus.

(13.12.2017) Trotz eines siebten Platzes kann bei der fünften Herrenmannschaft von einer erfolgreichen Hinrunde gesprochen werden. Alle Spieler, die in diesem untersten Team unseres Clubs aufgestellt sind, kamen zum Einsatz und dabei wurden sogar zwei Spiele gewonnen.  Einzig Heiko Schüler fehlte komplett (verletzt). 

 

5. Herrenmannschaft (7. in der 3. Kreisklasse Gruppe 2): Mit Rolf Wiegand und Hermann Bartholomäus wird die Fünfte von zwei Urgesteinen angeführt, die beide schon weit über 1000 Serienspiele für unseren TTC absolvierten. Beide waren in der Hinserie die erfolgreichsten Spieler. Erfreulich ist beim Blick auf den Kader die Tatsache, dass auch die Spieler, die noch nicht so viel Spielerfahrung voreisen, Spielpraxis sammeltn. Und der Erfolg gibt ihnen recht. Denn von Partie zu Partie werden die Leistungen besser, sodass die Früchte der Trainingsarbeit und der Einzel-Einsätze sicher bald geerntet werden können. Bestes Beispiel hierfür war Manfred Bentsches Erfolg gegen Topspieler Möller (Dudenrode).
1. Hermann Bartholomäus 9:9, 2. Rolf Wiegand 7:3, 3.Wolfgang Haase 4:6, 4. Siegfried Furchert 1:5, 5. Manfred Bentsche 3:5, 6. Markus Krengel 0:10, 7. Egon Guicking 0:4.


Zwei Teams, ein Tabellenplatz: 1!

Stark in der 4. Mannschaft: Joachim Schauer.
Stark in der 4. Mannschaft: Joachim Schauer.

(12.12.2017) Im ersten Teil unserer Hinrundenbilanz wenden wir uns den beiden tabellarisch erfolgreichsten zu: den Herrenteams der dritten und vierten Mannschaft. Beide stehen ganz oben.

 

3. Herren (1. in der 2. Kreisklasse): Mit zwei 8:0-Siegen gestartet, war sofort klar, wohin die Reise in dieser Saison führen wird. Nämlich weit nach oben. Dies war aber beim Blick auf die Mannschaftsaufstellung auch zu erwarten, nachdem das Team zuletzt noch in der Kreisliga spielte. Der Favoritenrolle wurde der Kader eindrucksvoll gerecht und steht nach 10 Spielen und 19:1 Punkten klar auf Position eins. Hervorzuheben sind die Leistungen von Uwe Schindewolf, dem besten Spieler der Liga, und Rainer Friedrich sowie die Tatsache, dass jedes Spiel in Bestbesetzung gespielt wurde. 
1. Uwe Schindewolf 26:0, 2. Rainer Friedrich 17:5, 3. Wolfgang Elbrecht 9:15, 4. Axel Bartnik 11:8. 

 

4. Herren (1. in der 3. Kreisklasse Gruppe 3): Alles konzentriert sich auf den 23. Januar, wenn es zum direkten Duell der beiden mit 14:2 punktgleichen Clubs aus Albungen und BSA kommt. Möglich, dass in dieser Partie der Titel entschieden wird. Beide haben neben dem Kontostand auch ein identischen Spielverhältnis. Unser Team ist gewillt, in diesem Duell die beste Leistung abzurufen, um die tolle Saison letztlich auch zu krönen. Denn in der Hinserie lief es beim "JS-Team" - Jürgen Schuppner, Joachim Schauer und Jens Schellenberger - sowie Pascal Immig wie am Schnürchen. In acht Spielen wurde siebenmal gewonnen. Nur gegen BSA wurde 3:7 verloren. Die Revanche soll im Rückspiel gelingen und die aufsteigende Form bestätigt werden. Dann ist in der Rückrunde der große Wurf möglich. Die Bilanzen sprechen eine deutliche Sprache. 
 1. Christa Beck 3:3, 2. Jürgen Schuppner 12:6, 3. Jens Schellenberger 14:4, 4. Pascal Immig 10:1, 5. Joachim Schauer 11:4.


Was für eine tolle Ehre und Auszeichnung:  *** 1. Herren ist Mannschaft des Jahres ***

(17.11.2017)Was für eine Überraschung am gestrigen Abend im Eschweger E-Werk: Unsere 1. Herrenmannschaft wurde zur Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Was für ein Erfolg, einfach unglaublich. Das bemerkenswerte: Es ist die dritte Auszeichnung in Folge für unseren TTC! Vor zwei Jahren die Damen, die in die Verbandsliga aufstiegen, den Hessenpokal gewannen und 5. bei den Deutschen Meisterschaften wurden. Im Vorjahr wurde Kalle Simon für seine grandiosen Erfolge bei Hessischen und Deutschen Meisterschaften zum Sportler des Jahres ernannt und gestern also die 1. Herren...

Die 1. Herren hat erstmals in der Geschichte unseres Vereins den Sprung in die VL geschafft. Historisch stets eine Damen-Hochburg, etablierten sich die Herren im Konzert der Grossen und schafften mit diesem Aufstieg das ganz Große. Daran war vor Jahren eigentlich nicht einmal zu träumen. Aber Berthold Diegel, der Vorsitzende der Sportkommissio, merkte in seiner Laudatio an: „Es ist absolut erstaunlich, was in diesem kleinen Eschweger Ortsteil für sportlich geleistet wird.“ Er verglich uns mit dem kleinen gallischen Dorf und begab sich wortgewandt auf die Suche nach dem Geheimrezept des Erfolges. Dabei bezog er sich vor allem auf die Begeisterung und die Atmosphäre bei Heimspielen, die so ihresgleichen sucht. Deshalb widmet die Mannschaft diese Auszeichnung auch ihren treuen Anhängern, die das Team in der Saison unglaublich unterstützte.

Vielen Dank an die Sportkommission, die Jury und wie Weiteren Entscheidungsträger, die die Erfolge und herausragenden Leistungen der Sportler unseres Vereins würdigen! Und Danke an Bürgermeister Alexander Heppe, den Vorsitzenden der Sportkommission, Berthold Diegel, und die vielen weiteren Mitstreiter für den tollen Abend.

 


1100 Einzel-Siege für den TTC Albungen

(16.11.2017) Hermann Bartholomäus, unser Männe, hat im Spiel der 5. Herren gegen Neuerode seinen 1100. Einzel-Sieg für unseren Verein erzielt. Herzlichen Glückwunsch an unseren ewigen Rekord-Spieler, der seit über 50 Jahren nur für unseren TTC spielt. 

 

Nur Rolf Wiegand steht noch vor Hermann, hat bisher sieben Siege mehr eingefahren. 

 

 



Wolfgang Stöber in Neukirchen erfolgreich

(23.10.2017) Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang Stöber! Unser Vereinsmitglied hat bei den Bezirksmeisterschaften in Neukirchen die Altersklasse Ü70 gewonnen und seine schier endlose Triumph-Liste um einen Titel erweitert. Stöber, der zu den besten Spielern zählt, die jemals für unseren Club aufschlugen, war der einzige Albunger, der bei den Titelkämpfen aufschlug. Den Erfolg verbuchte er aber natürlich nicht für uns, sondern für seinen TSV Vellmar, für den er seit Jahrzehnten spielt. 


Das erste Saisonmagazin des TTC Albungen

(27.09.2017) Wer in der noch jungen Saison bereits bei Heimspielen unserer einzelnen Mannschaften dabei war, der hat es bereits gesehen: das erste TTC-Saisonmagazin für die Spielzeit 2017/2018. 

 

Auf 16 Seiten informieren wir über alles, was für die kommende Saison wichtig ist: Infos über alle Mannschaften und jeden einzelnen Spieler, alle Spielpläne sowie lesenswerte Geschichten und Hintergründe über die Geschichte und Höhepunkte unseres Clubs. 

 

Vielen Dank an Jens Schellenberger und seine liebe Sabine für die hervorragende Gestaltung des Hefts und die wunderbare Zusammenarbeit!  (www.werbung-fotografie-drucksachen.de)

 

Hier gibt es das Heft zum kostenlosen Herunterladen:

Download
SAISONMAGAZIN TTC ALBUNGEN 2017-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.1 MB

Zeitungsbericht über Kalle Simon


Die Tischtennis-Hochzeit des Jahres

(10.9.2017) Martina und Maik Krengel: Zur Hochzeit unserer beiden aktiven Spieler sind zahlreiche Mitglieder haben zahlreiche Mitglieder gratuliert!
(10.9.2017) Martina und Maik Krengel: Zur Hochzeit unserer beiden aktiven Spieler sind zahlreiche Mitglieder haben zahlreiche Mitglieder gratuliert!

Erfolgreicher Start in die neue Saison

(06.09.2017) Der 1. Saisonsieg ist eingefahren!

Das erste Spiel der Saison 2017/2018 ist gewonnen! Unsere 4. Herrenmannschaft traf gestern Abend auf den TTV Eschwege III in der 3. Kreisklasse Gruppe 3 und feierte einen gelungenen Auftakt. Beim 7:3-Erfolg blieb Damenersatzspielerin Christa Beck ungeschlagen. Zudem waren Jürgen Schuppner, Jens Schellenberger und Joachim Schauer beteiligt am Erfolg.

Hoffern wir, dass unsere weiteren Teams ebenfalls so starten.  

Allen Mannschaften viel Erfolg!

Das Maß aller Dinge bei den Titelkämpfen

(04.09.2017) Der Blick auf den Medaillenspiegel der Kreismeisterschaften könnte deutlicher kaum sein. Denn mit 18,5 Medaillen - Doppel pro Person 0,5 - liegt unser Club klar und deutlich auf Rang eins der diesjährigen Wettkämpfe. Einerseits spricht dies für den Einsatz unserer Mitglieder, bei diesen Meisterschaften teilzunehmen. Und wer viele Starter stellt, der hat natürlich auch eine höhere Siegeschance. Andererseits zeigt diese Bilanz auch die Stärke unseres Vereins, der in vielen Klassen gut aufgestellt ist - von den Topleuten des Kreises bis hin zur Jugend. 

 

Unser Ehrenvorsitzender Siegfried Furchert auf Facebook: "So schön die Erfolgsserie unserer Spielerinnen und Spieler bei diesen Titelkämpfen auch ist (Es war wie eine Albunger Vereinsmeisterschaft), unsere Damen und Herren hätten sich auch gefreut, wenn mehr Konkurrenten angetreten wären. Aber: Ich gönne unseren Assen den Erfolg von ganzem Herzen - denn wer von der Konkurrenz nicht antritt, der kann auch nicht gewinnen!!"

 

Auf Rang zwei der Rangfolge übrigens der TV Frankenhain mit 9,5, dahinter Ausrichter TTV Oberhone mit 9.


Furchert erhält Hello-Wiegand-Pokal

(03.09.2017) Unser Ehrenvorsitzender Siegfried Furchert hat zwar nicht aktiv an den Kreismeisterschaften teilgenommen, dennoch ist er groß ausgezeichnet worden. Und das völlig zu Recht. Denn unser langjähriger Vereinsvorsitzender erhielt von Kreiswart Thomas Freitag den Hello-Wiegand-Gedächtnispokal für außerordentliche Leistungen für den Tischtenissport und den Sport allegemein. In einer mehrminütigen Laudatio zählte Freitag die nahezu unzählbaren Ehrenämter auf, die Furchert in den vergangenen Jahrzehnten innehatte. Der Geehrte zeigte sich emotional berührt und bedankte sich für die Auszeichnung, erinnerte dabei an Helmut Wiegand und die gemeinsame Arbeit für den Tischtennissport im Werra-Meißner-Kreis.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung, Siegfried!


Celine Conradi ist Kreismeisterin -  alle Jugendlichen zeigen tolle Leistungen

(03.09.2017) Die grandiose Titelsammlung unseres Vereins bei der Kreismeisterschaften ist durch das Abschneiden unserer Schüler und Jugendlichen abgerundet worden. Celine Conradi war die alles überragende Spielerinnen in der weiblichen Jugend. Sie behielt gegen Paulina Schill aus Frankenhain im Finale um den Titel die Oberhand und jubelte auch im Doppel an der Seite von Janna Kruse. Beide besiegten Colleen Conradi/Lara Wächter, die aber ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigten und stolz auf ihren zweiten Platz sein konnten. Im Einzel freuten sich Colleen Conradi und Janna Kruse über Rang drei und die Bronzemedaille. 

Auch bei den Schülern A hatten wir mit Luca Jagla einen Vertreter unserer Farben dabei. Der Youngster spielte im Doppel groß auf und sicherte sich gemeinsam mit Ben Reier aus Reichensachsen den dritten Platz und damit einen Platz auf dem Treppchen, was ein guter Erfolg war. 

 

Die Mitlieder unseres Vereins sind sehr stolz auf die Leistungen unseres talentierten Nachwuchses, der hoffentlich weiter so fleißig ist und dem Tischtennissport und unserem Club noch lange erhalten bleibt.


Albunger dominieren die Königsklassen

(Von links) Kreiswart Thomas Freitag, Kalle Simon, Nele Freitag, Timo Beck, Lisa Ringleb, Nico Beck und Stefan Börner.  Foto: Ronny Schlägel
(Von links) Kreiswart Thomas Freitag, Kalle Simon, Nele Freitag, Timo Beck, Lisa Ringleb, Nico Beck und Stefan Börner. Foto: Ronny Schlägel

(03.09.2017) Was für eine Dominanz: Jeder Podestplatz der A-Klassen-Einzelwettbewerbe ist von einem Albunger besetzt. Auch im Doppel und im Mixed gingen die Spitzenplätze jeweils an Spieler in unseren Trikots. Eine Übersicht. 

A-Klasse Herren: Stefan Börner ist der strahlende Sieger. Unsere Nummer 1 des Verbandsligateams holte sich den Landrat-Reuß-Pokal von Nico Beck zurück, an den er ihn i Vorjahr verloren hatte. In einem hochklassigen Endspiel holte sich Börner die ersten drei Sätze hauchdünn in der Verlängerung, der Vierte war dann klar, sodass letztlich ein 4:0 notiert wurde.  Ins Finale zogen Börner und Beck über jeweils 4:0-Siege gegen Timo Beck und Kalle Simon ein. Somit gingen auch die beiden 3. Plätze an zwei Albunger. 
Doppel: Das Top-Doppel unseres Vereins, Stefan Börner und Nico Beck, jubelte über die Titelverteidigung, die allerdings zuvor am seidenen Faden hing. Denn Timo Beck/Kalle Simon führten schon 2:0 in Sätzen. Doch eine Leistungssteigerung verhalf ihnen noch zum Sieg. 

A-Klasse Damen: Im vergangenen Jahr ohne jeden Ligaeinsatz, kehrte Nele Freitag nahezu stärker denn je von ihrer Pause zurück. In der mit nur vier Starterinnen gespickten Klasse blieb sie ohne Niederlage, setzte sich im Endspiel gegen Neuzugang Lisa Ringleb mit 4:2 durch und setzte sich so die Krone auf. Dass die Sätze nicht ausgezählt werden mussten, war jedoch sehr knapp, da sich Nele erst im 7. Satz mit 11:8 gegen Christa Beck, unsere dritte Spielerin im Rennen, die Rang drei belegte, niederrang. Doppel wurde nicht gespielt. Vierte wurde Lippold (Herleshausen). 

Mixed: Die Titelverteidiger haben es geschafft: Lisa Ringleb und Nico Beck waren erneut nicht zu bezwingen. Allerdings hatten die beiden zu Beginn ein Freilos, als sich im einzigen Halbfinale Timo Beck/Nele Freitag gegen Stefan Börner/Christa Beck durchsetzten. Das Endspiel war dann eine klare Angelegenheit für das ausgeruhtere Duo.


Zweimal Haase, Bentsche und Friedrich

Die Nummer 1 der E-Klasse: Wolfgang Haase!
Die Nummer 1 der E-Klasse: Wolfgang Haase!

(02.09.2017) Vier Medaillen - das ist die hervorragende Ausbeute zum Start der Kreiseisterschaften in Eschwege. Rainer Friedrich spielte sich an der Seite seines Doppelpartners Marth (Vierbach) ganz nach oben auf das Treppchen der Herren D-Klasse und fuhr den umjubelten Turniersieg ein.

Seinen Stempel hat Wolfgang Haase der E-Klasse aufgedrückt. Der ambitionierte wie ehrgeizige Neuzugang schaffte nach einem sensationellen Halbfinale, bei dem ihm schier unmögliche Schläge gelangen, in einem 5-Satz-Spiel den Einzug ins Finale, das er dann sogar 3:0 gewann. Eine starke Leistung zeigte er auch im Doppel an der Seite seines Teamkollegen Manfred Bentsche. Gemeinsam kämpfen sie sich nach tollen Ballwechseln in Endspiel vor, das sie bei 1:2-Satzrückstand allerdings verletzungsbedingt aufgeben mussten.

 

Dramatisch Dirk Hohmanns Auftritt in der B-Klasse. Unser neuer Spieler der ersten Herrenmannschaft verpasste das Finalticket nach einer 20:22-Niederlage (!) im 5. Satz gegen Eschweges Mike Lieberknecht. Rang drei war in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit 25 Spielern aber eine sehr gute Leistung.

 

In der Herren 70 wurde Hermann Barholomäus eine Partie und ein möglicher Sieg verwehrt. Nur zu zweit angetreten, wollte sein Gegner nicht spielen, weshalb die Klasse von der Turnierleitung gestrichen wurde.

Rainer Friedrich auf dem Siegerpodest.
Rainer Friedrich auf dem Siegerpodest.

Maik Krengel gewinnt das Vorgabeturnier

(30.08.2017) Vielleicht lag es an der Parallele zum Werraman, vielleicht daran, dass viele am

Wochenende vor dem Rundenstart nochmal etwas anderes vorhatten, zum diesjährigen Vorgabeturnier fanden sich nur 8 Teilnehmer in der Albunger Sporthalle ein. Sportwart Jürgen Schuppner sah das allerdings gelassen. „Es ist nicht wichtig, wie viele kommen, sondern dass die, die da waren, mit einem Lächeln nach Hause gehen", sagte er. Und das taten die Starter nach einem spannenden, unterhaltsamen Wettkampf, der wieder einmal zeigte, welche Leistungsdichte in diesem Verein trotz 7 Klassen Unterschied vorhanden ist. So ergaben sich spannende Wettkämpfe. In den Gruppen qualifizierten sich Hermann Bartholomäus und Maik Krengel in Gruppe 1 sowie Jens Schellenberger und Siegfried Furchert in Gruppe 2. Nach Siegen im Halbfinale trafen sich Hermann und Maik im Finale erneut, und diesmal zeigte der Verbandsligaaufsteiger Krengel, der das Gruppenspiel sein ganzes Können. In der Gruppe dem selben Gegner noch unterlegen, zeigte er trotz 6 Punkten Vorgabe in jedem Satz sein ganzes Können undüberwand den starken Block seines Gegners mit kluger Vorbereitung und knallharten Abschlüssen der Ballwechsel. Am Ende freuten sich die Teilnehmer ab Platz 4 über (gesponserte) kleine und etwas größere Sachpreise und vor allem über einen schönen und intensiven Nachmittag.


Bolivianische Grüße von Finn Seifert

(22.07.2017) Finn Seifert hat in der heutigen Ausgabe der Werra-Rundschau ausführlich von seinem Leben in Bolivien berichtet. Der Weidenhäuser, der mit unserer dritten Herrenmannschaft die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse einfuhr und in den Jugend-Spielzeiten zu den besten Spielern und größten Talenten des Kreises zählte, reiste vor gut einem Jahr nach Südamerika, um in einem Krankenhaus zu arbeiten. 

Friedrich hat alles im Griff

(09.07.2017) Auch in diesem Jahr ist der Materialtest mit Markus Friedrich ein voller Erfolg gewesen. Der Tischtennis-Experte - Mitarbeiter bei unserem Kooperationspartner TT-Pur in Göttingen -  war wie gewohnt sehr hilfsbereit. Hervorragend, wie er sich um die Anliegen der Teilnehmer kümmerte, die ihr Spiel mit besseren Belägen und Hölzern optimieren wollten. 

 

Vielen Dank an Markus Friedrich und TT-Pur für diesen erneut tollen Trainings- und Testabend!

Saisonvorbereitung mit Uwe Bauer

(07.07.2017) Vereinsmitglieder aufgepasst: Wie im vergangenen Jahr wird Leistungstrainer Uwe Bauer für eine optimale Vorbereitung sorgen. Acht Einheiten sind vorgesehen. Los geht es am Dienstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr. Die weiteren Termine (immer dienstags) 25. Juli, 1. August, 8. August, 15. August, 22. August, 29. August und 5. September. Kosten: 5 Euro pro Teilnehmer. 

Das Training ist auf zweieinhalb Stunden angesetzt, macht großen Spaß und - das Wichtigste - es bringt jeden spielerisch weiter!

Anmeldung bei  Nico Beck.

Service zur Vorbereitung:  Der Materialtest

Schlägerberatung: Siegfried Furchert lässt sich vom Experten Markus Friedrich Tipps geben.
Schlägerberatung: Siegfried Furchert lässt sich vom Experten Markus Friedrich Tipps geben.

(21.06.2017) Markus Friedrich ist wieder da – der TT-Experte aus Göttingen kommt am Mittwoch, 5. Juli 2017 um 18.30 Uhr wieder in unsere Halle zum Materialtest.

Wie bei der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr wird er erneut unzählige Hölzer und Beläge dabei haben, die bei diesem speziellen Trainingsabend beliebig getestet und mit eigenem Material kombiniert werden können. Und das Beste dabei ist: Das alles ist kostenlos. Es ist keine Verkaufsveranstaltung, sondern dient rein der Optimierung des eigenen Schlägers und somit der Verbesserung des eigenen Spiels. Aber wie das vergangene Jahr gezeigt hat, haben sich auch für Markus die Mühen gelohnt.  

Wichtig: Anmeldung bei Nico Beck per Mail (nicola.beck@web.de) oder Telefon

Ines Reifenstahl wechselt nach Hannover

Ines Reifenstahl (vorne rechts)
Ines Reifenstahl (vorne rechts)

(02.06.2017) Was sich zuletzt schon angekündigt hat, ist nun eingetreten: Ines Reifenstahl wird in der kommenden Saison nicht für unseren TTC spielen, sondern im Großraum Hannover aufschlagen. Kein Wunder, denn unsere Nummer eins der Verbandsliga wohnt seit Jahren in Niedersachsen und reiste zu fast jedem Spiel extra an. Wir bedanken uns bei Ines für ihre Leistungen!

In den vergangenen Jahren feierte sie mit ihrem Team großartige Erfolge - wie zum Beispiel den Verbandsligaaufstieg, den Gewinn des Hessenpokals oder den 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Auch im Einzel trumpfte sie auf spielte starke Bilanzen und wurde auch Bezirksmeisterin. Zuvor war auch schon ihr Lebensgefährte Andreas Kimpel gewechselt. 

TTC auf Reisen: Tolle Momente in Paris erlebt

(30.05.2017) Mit einer Niederlage im Gepäck gegen eine Auswahl aus dem Großraum Paris sind Tobias Nießner und Gerrit Kimpel in die Heimat zurückgekehrt. Das war aber letztlich Nebensache. Denn bei ihrem Frankreich-Trip mit weiteren Athleten aus Eschwege und Umgebung erlebten die beiden Albunger tolle Momente. Wieder einmal wurde gezeigt, wie sehr der Sport verbindet. Und welche herausragenden Erlebnisse durch den Tischtennissport gesammelt werden können.

Wechsel-Coup: Hohmann nach Albungen!

Dirk Hohmann
Dirk Hohmann

(27.05.2017) Lange Zeit ist er der begehrteste Spieler auf dem in diesen Tagen schließenden Wechselmarkt gewesen - und er hat sich jetzt für unseren TTC entschieden! Dirk Hohmann kehrt nach einjähriger Spielpause in die Tischtennishallen zurück und wird für unsere erste Herrenmannschaft spielen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten schlug der 47-Jährige für den TuS Weißenborn auf und verhalf seinem Team, zur Nummer eins des Kreises aufzusteigen. Vor der abgelaufenen Saison hatte Hohmann eine Pause eingelegt, weil vier seiner damaligen Mitspieler nicht mehr zur Verfügung standen. Nach einigen Trainingseinheiten bei diversen Teams entschied er sich, zur kommenden Spielzeit wieder anzugreifen und ihm standen die Türen sämtlicher höherklassiger Vereine offen. Mehr in der kommenden Woche. 

Herzlich willkommen, Dirk! 

Bonjour, Paris: Nießner und Kimpel auf Reisen

Tobias Nießner
Tobias Nießner

(24.05.2017) TTC auf Reisen: Tobias Nießner und Gerrit Kimpel vertreten die Kreisstadt Eschwege beim Länder-Vergleichskampf zwischen Deutschland und Frankreich. Eine Eschweger Delegation reist morgen früh in die Partnerstadt Saint-Mande nahe Paris, um sich in unterschiedlichen Disziplinen miteinander zu messen. Das Tischtennisteam wird von Gerrit Kimpel aus unserem künftigen Verbandsligateam angeführt vor Tobias Nießner, der jahrelang in der "Ersten" spielte. Komplettiert wird das "Team Eschwege" von Akteuren des Eschweger TSV. 

Viel Erfolg und eine gute Zeit in Frankreich!

Lisa Ringleb der dritte Neuzugang

Hat alles unterzeichnet: Lisa Ringleb.
Hat alles unterzeichnet: Lisa Ringleb.

(23.05.2017) Verstärkung für unser Damenteam: Lisa Ringleb ist vom Bezirksligisten TTV Uengsterode zum TTC Albungen gewechselt und spielt künftig in der ersten Damenmannschaft. Die 24-Jährige, die bereits Vereinsmitglied bei uns ist und auch seit Längerem regelmäßig in Albungen trainiert, wird nach dem Rückzug ihres Heimatvereins in die Kreisliga für unseren TTC aufschlagen. In der vergangenen Saison war Lisa mit 19:2-Siegen die beste Spielerin an 3+4 in der Liga. 

 

Zuvor haben sich bereits Wolfgang Haase (VfL Wanfried) und Markus Krengel (vereinslos) unserem Verein angeschlossen. 

 

Herzlich willkommen!

"Hessische" waren ein voller Erfolg

Charmante Bedienungen: (von links) Martina Becker, Lisa Ringleb und Christa Beck.
Charmante Bedienungen: (von links) Martina Becker, Lisa Ringleb und Christa Beck.

(22.05.2017) Auf- und Abbau liefen gut, die Turnierorganisator reibungslos ab und sogar das Wetter spielte mit am Sonntag super mit, als der TTC Albungen die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Eschwege ausrichtete. Obwohl fast kein nordhessisches Team die Phalanx der Clubs aus den Bezirken West, Mitte und Süd brechen konnte, waren eben diese Vereine am Ende des Tages voll des Lobes für unseren TTC. Der Grund dafür war das Engagement, das unsere Mitglieder bei dieser Veranstaltung an den Tag legten. Vielen Dank an alle Helfer, ohne die dieser Tag bei Weitem nicht so gut gelaufen wäre!

TTC Albungen richtet Meisterschaften aus, Wolfgang Stöber mit Vellmar im Einsatz

Auch eine TTC-Legende ist dabei: Wolfgang Stöber, erster Albunger A-Klasse-Kreismeister, spielt mit seinem TSV Vellmar bei den Senioren 60 mit.
Auch eine TTC-Legende ist dabei: Wolfgang Stöber, erster Albunger A-Klasse-Kreismeister, spielt mit seinem TSV Vellmar bei den Senioren 60 mit.

(15.05.2017) Der TTC Albungen richtet am kommenden Sonntag, 21. Mai, die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren aus. Spielort ist die OG-Halle in Eschwege. Insgesamt 26 Mannschaften (17 Senioren, 9 Seniorinnen) werden in jeweils vier Altersklassen (Ü40, Ü50, Ü60 und Ü70) ihre Meister ermitteln.Die Hessenmeister in jeder Altersklasse qualifizieren sich direkt für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 10. und 11.06.2017 in Schwarzenbek (Schlesweig-Holstein). Mit dabei sind unter anderem die Seniorinnen 40 des TTC Langen, die im vergangenen Jahr Deutscher Meister in Simmern wurden. Bei den Senioren sind die Titelverteidiger der Senioren40 (SV Viktoria Preußen), der Senioren60 (TG Unterliederbach) und der Senioren70 (TFC Steinheim) am Start, die natürlich eine Titelverteidigung  bei den "Hessischen" anstreben. 

 

Im Turnier werden zwei Spielsysteme gespielt: Die Senioren spielen mit Dreierteams (mod. Swaithlingcupsystem - Pokalsystem), während die Seniorinnen in Zweierteams (Corbilloncup) gegeneinander antreten. Mit Sicherheit werden alle spannende und hochklassige Spiele erleben können.

Alles zum Verbandsliga-Aufstieg der Herren

Aufstieg! Verbandsliga, wir kommen!

Ab in die Verbandsliga: (von links) Kalle Simon, Nico Beck, Timo Beck, Philipp Pudörius und Mario Hoßbach. Vorn Maik Krengel. Fehlen: Stefan Börner, Gerrit Kimpel.
Ab in die Verbandsliga: (von links) Kalle Simon, Nico Beck, Timo Beck, Philipp Pudörius und Mario Hoßbach. Vorn Maik Krengel. Fehlen: Stefan Börner, Gerrit Kimpel.

(07.05.2017) Was für ein historischer Tag: Unsere 1. Herrenmannschaft ist gestern in die Verbandsliga aufgestiegen! Bei den Relegationsspielen in Kassel hat unser Team, das Vizemeister der Bezirksoberliga wurde, sowohl den TTC Lax Bad Hersfeld, als auch den VfL Marburg besiegt und damit den größten Herren-Erfolg der 55-jährigen Vereinsgeschichte perfekt gemacht. 

 

Herausragend und ein entscheidender Faktor, der zu diesem Erfolg führte, war die Unterstützung unserer mitgereisten Zuschauer. Gut 50 fuhren im Fanbus nach Kassel mit oder nahmen die Reise in eigene Hand und unterstützte unser Team, als gäbe es keinen Morgen. Das war pure Werbung für den Tischtennissport! Mehr zur Relegation...

Super Leistung unserer Turnierspieler

(03.05.2017) Was waren das für sensationelle Leistungen dieser beiden Spieler?! Nachwuchstalent Janna Kruse, die noch nicht am Ligaspielbetrieb der Schüler teilnimmt, zählt zu den besten Talenten des gesamten Verbandes! Beim Bezirksentscheid der Minis sicherte sie sich den zweiten Platz und die Qualifikation. 
Ebenfalls herausragend wieder einmal die Leistungen von Kalle Simon bei den Senioren. Er war bei den Deutschen Meisterschaften aktiv. Alle Infos im Artikel der Werra-Rundschau rechts: 


DM 2017: Kalle Simon startet in Neckarsulm

Hofft, erneut aufzutrumpfen: Kalle Simon.
Hofft, erneut aufzutrumpfen: Kalle Simon.

(24.04.2017) Nach seinem herausragenden 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren im vergangenen Jahr ist Kalle Simon aus unserer Bezirksoberliga-Mannschaft erneut im Konzert der Größten aus Landesebene vertreten. Im Baden-Württembergischen Neckarsulm kämpft der 62-Jährige, der in der Rückrunde an Position 3 die zweitbeste Bilanz spielte, am kommenden Wochenende bei den Senioren 60 um ein gutes Abschneiden. Das Feld ist gespickt mit ehemaligen Bundesligaspielern. Wir drücken die Daumen!

Toller Saisonabschluss im DGH

(23.04.2017) Einen tollen Saisonabschluss haben unsere Mitglieder und zahlreiche treue Anhänger im Dorfgemeinschaftshaus erlebt. Der Abend sollte unkompliziert und locker sein. Und das wurde er auch. Vielen Dank an alle, die dabei waren und für einen schönen Abschluss der Tischtennissaison sorgten. 

Neuer Service: Von Q-TTR bis Profisport

(17.04.2017) Viel Neues auf unserer Homepage: Heute sind zwei neue Unterpunkte veröffentlicht worden.

  1. News: Unter dem Reiter "Neuigkeiten" findet ihr künftig die Kategorie "News: National und International". Hier findet ihr dank unseres Kooperationspartners "mytischtennis" die neusten Informationen über das aktuelle Geschehen in der Tischtenniswelt. Von der Tischtennis-Bundesliga über die Nationalmannschaft bis hin zu den internationalen Stars der Szene gibt es hier jede Menge zu erfahren. 
  2. Q-TTR-Werte und Tabellen: Unter dem Reiter Saison 2016/2017 findet ihr den Unterpunkt "Q-TTR / Tabellen" mit aktuellen Übersichten zu den Individual-Ranglisten und Quartalswerten sowie den Spielständen aller TTC-Mannschaften.

Stefan Börner gewinnt die Endrangliste

Erneut nicht zu besiegen: Stefan Börner.
Erneut nicht zu besiegen: Stefan Börner.

(16.04.2017) Es ist sein zehnter Streich: Stefan Börner, unsere Nummer eins der ersten Herrenmannschaft, hat bei der Kreisendrangliste in Reichensachsen seinen insgesamt zehnten Ranglistensieg eingefahren. Und sein Triumph war in diesem Jahr ungefährdeter denn je. Bei nur sechs Teilnehmern, darunter aber spielstarke Akteure wie zum Beispiel Mike Lieberknecht vom ETSV, gab Börner nicht einen Satz ab. 

Gratulation zu diesem Erfolg, Stefan! 

Hier alle Ergebnisse der Endrangliste

Einladung für Vereinsmitglieder

(10.04.2017) Zwei Vereinsveranstaltungen stehen in diesem Jahr noch an. Nach dem letzten Spieltag der laufenden Saison wollen Vereinsmitglieder und treue Zuschauer gemeinsam feiern, ehe bei der Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen und in die Zukunft geblickt wird. Hier stehen beide Dateien zum Herunterladen bereit:  

Download
Einladung JHV2017_neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.8 KB
Download
Einladung zu Saisonabschluss 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.0 KB

Technische Probleme mit der Seite

(05.04.2017) In den vergangenen Tagen und Wochen haben wir Probleme mit der Bearbeitung unserer Website gehabt. Daher waren wir zuletzt nicht so aktuell, wie gewohnt. Wir bitten euch, dies zu entschuldigen. 

Janna Kruse Zweite bei Mini-Meisterschaften

(18.01.2017) .  Der Name Kruse ist vor allem den Fußball-Anhängern ein Begriff. Aber vielleicht auch bald den Tischtennis-Freunden. Und die werden sich eventuell auch den Namen Yousefi merken müssen. Deshalb: Kian Yousefi und Janna Kruse sind zwei Tischtennis-Talente, die beim Mini-Turnier des TTC 1962 Albungen das Finale bestritten und nach guten Leistungen die ersten Plätze belegten. Beide qualifizierten sich für die weiterführende Mini-Turniere auf Orts- und Kreisebene.

Zehn Mädchen und Jungen aus Albungen, Eschwege, Grebendorf, Reichensachsen und Weidenhausen folgten der Einladung der beiden Turnierleiter Thomas Freitag und Tobias Nießner. Startberechtigt waren Mädchen und Jungen, die noch keiner Wettkampfmannschaft angehören. Wenn einige Starter auch noch etwas Schwierigkeiten mit der kleinen Zelluloidkugel hatten, frei von allen taktischen Zwängen gaben alle ihr Bestes, so dass die anwesenden Eltern schon beachtliche Leistungen ihrer Kinder sahen.

Gutes Niveau hatten die Spiele der Endrunde, wo es um die Plätze von eins bis vier ging. Im Spiel um Platz drei setzte sich Luca Jagla gegen Hannes Bogott durch. Im Endspiel siegte Kian Yousefi nach vielen guten Ballwechseln, die ihr Talent noch einmal unterstrichen, gegen Janna Kruse, die dem Sieger ganz fair gratulierte.

Arend und Beck sind neue Vereinsmeister

Die Stärksten: (von links) Christa und Nico Beck, Kalle Simon, Johannes Arend und Wolfgang Stöber.
Die Stärksten: (von links) Christa und Nico Beck, Kalle Simon, Johannes Arend und Wolfgang Stöber.

(08.01.2017) Das Sportjahr  2017 ist mit den Vereinsmeisterschaften eingeläutet worden. Und wie. Hier die wichtigsten Infos: 

 

Der Modus: Sportwart Jürgen Schuppner überraschte mit System, nach dem erstmals bei uns gespielt wurde. Dies sah zunächst ein Doppel-K.o. vor, bis im Sieger-, als auch im Verliererfeld die Halbfinalisten feststanden. Diese acht Spieler bildeten die A-Klasse. An dieser Stelle endete das Doppel-K.o.-System. Die anderen Akteure nahmen in der B-Klasse teil. In je zwei Gruppen wurden die Gruppensieger ermittelt, die das Finale spielten. So waren viele Spiele garantiert, der Start lohnte sich also für jeden Teilnehmer. 

 

Die Sieger:  Die A-Klasse wurde von Nico Beck gewonnen, der seinen achten Titelgewinn feierte und damit seinen Vereinsmeister-Rekord weiter ausbaute. Beck setzte sich im Endspiel gegen Teamkollege Kalle Simon 3:0 durch und gab insgesamt in sieben Spielen nur einen Satz ab. Dritter wurde Gerrit Kimpel vor Ines Reifenstahl. Die A-Klasse: Nico Beck, Kalle Simon, Gerrit Kimpel, Ines Reifenstahl, Timo Herold, Michael Leidenfrost, Andreas Kimpel und Edgar Wilhelm. 

Johannes Arend war der strahlende Sieger der B-Klasse. Arend, der erstmals seit seinem letzten Spiel vor neun Monaten wieder einen Schläger in der Hand hatte, zeigte eine starke Leistung und setzte sich im Endspiel gegen Wolfgang Stöber durch, der als bester TTC-Spieler aller Zeiten gilt. Die B-Klasse: Johannes Arend, Wolfgang Stöber, Jens Schellenberger, Annika Oesterheld, Rainer Friedrich, Hermann Bartholomäus, Manfred Bentsche, Horst Killies.

Nicht mehr in der B-Klasse, sondern nur noch im Doppel starteten Christa Beck und Wolfgang Elbrecht - und beide spielten sich ins Rampenlicht. Beck an der Seite ihres Sohnes Nico, Elbrecht mit Gerrit Kimpel. In einem spannenden Endspiel verloren Elbrecht/Kimpel trotz 2:1-Satzführung noch knapp mit 2:3 - damit trug sich wieder einmal eine Frau in eine Doppel-Siegerliste ein. 

 

Die Resonanz: Mit 18 Startern zeigte sich Sportwart Jürgen Schuppner zufrieden mit der Beteiligung, waren Spieler aller Leistungsstärken dem Ruf der internen Titelkämpfe gefolgt. Schuppner stellte die größte Resonanz der vergangenen Jahren fest. Herausragend hierbei, dass viele Spieler trotz der schlechten Witterungs- und Straßenverhältnisse eine weite Anfahrt in Kauf nahmen, um dabei zu sein. 

Nachwuchs beweist großes Talent

Urkunden und Pokale für die Schüler: (von links) Janna Kruse und die Conradi-Schwestern Colleen und Celine.
Urkunden und Pokale für die Schüler: (von links) Janna Kruse und die Conradi-Schwestern Colleen und Celine.

(08.01.2017) Stolz sind wir beim TTC Albungen auf unsere Jugend - und vor allem auf die Entwicklung der jungen Spielerinnen und Spieler. Dass dies auch zu recht der Fall ist, ist bei den Vereinsmeisterschaften der Schüler am gestrigen Samstag bewiesen worden. Gespielt wurde auf vier Gewinnsätze, sodass die anwesenden Familienmitglieder und Zuschauer viele sehenswerte Ballwechsel zu sehen bekamen. Am Ende setzte sich Colleen Conradi durch und feierte den Titelgewinn. Dicht hinter ihr landete Schwester Celine auf Rang zwei, und die Jüngste, Janna Kruse, wurde Dritte. 

Frohes neues Jahr!

Der TTC Albungen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern ein frohes, gesundes und sportliches Jahr 2017. 

Das Jahr 2016 war eines der denkwürdigsten in der Geschichte unseres Clubs. Es wurden Meisterschaften, Aufstiege, hervorragende Spielzeiten und außergewöhnliche persönliche Erfolge gefeiert. Doch in erster Linie machte das Ende der einzigartigen Ära von Siegfried Furchert als Vorsitzender dieses Jahr zu einem ganz speziellen. Auf dass auch das Jahr 2017 so ereignisreich wie erfolgreich für unseren TTC wird. 


Alles zum Jahr 2016 in unserem TTC-Archiv

(31.12.2016) Morgen beginnt ein neues Jahr. Und damit wird auch auf diesem Reiter "Neuigkeiten" mit dem Jahr 2016 abgeschlossen. Doch die Informationen über Veranstaltungen, Highlight-Spiele, die vielen Fotos und Berichte gehen mit dem Jahreswechsel natürlich nicht verloren. Diese sind in Zukunft unter "ARCHIV" aufzufinden. Dort finden ihr sämtliche Artikel, die seit dem Relaunch unserer Website im Jahr 2014 online veröffentlcht wurden. 

 

Also viel Spaß beim Stöbern. 


Geburtstage

 

März: 1.3. Martina Krengel (32), 3.3. Axel Bartnik (60), 3.3. Alena Lange (18), 5.3. Kalle Simon (63), 8.3. Pascal Immig (27), 15.3. Bernd Großmann (51), 16.3. Johannes Deiters (7), 18.3. Erik Pritzkow (5), 22.3. Philipp Pudörius (36), 26.3. Carsten Bartnik (30), 26.3. Peter Just (73), 30.3. Sebastian Friedrich (38).

 

April: 5.4. Manfred Bentsche (57), 9.4. Horst Paulick (61), 14.4. Colleen Conradi (13), 26.4. André Mäder (45), 28.4. Gerdi Baumgard (78), 28.4. Stefan Just (44), 29.4. Werner Oppermann (75), 30.4. Günter Schreiber (71).